Mailinglist Archive: opensuse-de (1756 mails)

< Previous Next >
Re: Mails auf anderen Server weiterleiten.
  • From: Daniel Spannbauer <ds@xxxxxxxx>
  • Date: Thu, 26 Oct 2006 06:34:36 +0000 (UTC)
  • Message-id: <454056DD.6030505@xxxxxxxx>
Hallo,

Sandy Drobic schrieb:
> Daniel Spannbauer wrote:
>> Hallo,
>>
>> ich muss einen Server installieren der Mails entgegen nehmen soll.
>>
>> Wir haben also eine Domain xyz.de
>> Dann gibts nen Server der wohl ne Subdomain ala russia.xyz.de erhällt.
>
> Sollen alle Mails für xyz.de an den neuen Server gehen oder nur die
> der Unterdomain russia.xyz.de?
>
Nee, alle nicht.: Da sind nur 2-3 USer in Russland. Die sollen nur die
Mails kriegen. Die Unterdomain russia.xyz.de habe ichnur damit ich die
Kisten ned dauernd über die IP ansprechen muss.




>> russia.xyz.de hat ne feste IP, ist also immer ansprechbar.
>> Die USer sollen später die Mails die an user@xxxxxx gehen automatisch
>> auf russia.xyz.de weitergereichtr bekommen.
>
> Sollen die Empfänger umgeschrieben werden von user@xxxxxx nach
> user@xxxxxxxxxxxxx oder einfach weitergeleitet werden auf den neuen
> Server?
Ja, es sollte nicht ersichtlich sein das die Mails eigentlich von
russia.xyz.de kommen. Eigentlich könten die die Mails auch direkt von
xyz.de holen aber der Admin will die Ports nicht aufmachen. Drum dieser
Umweg.


>> Außerdem sollen die Mails später von den Usern per Pop von russia.xyz.de
>> abholt werden können. Gleichzeitig müssen die Mails auch per smtp von
>> russia.marco.de verschickt werden können.
>
> Kein Problem.
Denk ich mir auch.


>
>>
>> Tja, ich hab noch nie was mit Mailservern gemacht. System wird ein
>> SuSE 10.1
>>
>> Hat jemand Tips für mich?
>
> Für welches Problem? Hier sind ein paar allgemeine:
>
> - auf deinem Server sollte die Domain xyz.de als relay_domain
> eingetragen sein. Dies sind Domains, für die dein Server Mails
> entgegennimmt und die auf einen anderen Server weitergeleitet werden.
>
Was meinst du mit "weitergeleitet"? Das die Mails von xyz.de nach
russia.xyz.de gehen ist klar. Verschickt werden aber die Mails direkt
über russia.xyz.de mit xyz.de im Header da der Server xyz.de kaum Ports
offen hat. Wechlen Port müsste den xyz.de offen haben?


> - gültige Empfänger der Relay_domains sind in relay_recipient_maps
> eingetragen, pro User eine Zeile.
>
> So sieht das etwa aus:
>
> /etc/postfix/main.cf:
> relay_domains = xyz.de
> relay_recipient_maps = hash:/etc/postfix/relay_recipients
>
> /etc/postfix/relay_recipients:
> user1@xxxxxx OK
> user2@xxxxxx OK
>
> - Wenn du keine solche relay_recipient_maps hast, sieht es düster aus,
> da du nicht die ungültigen von den gültigen Adressen unterscheiden
> kannst.
>
> - Der Server russia.xyz.de sollte so konfiguriert sein, dass er alle
> Mails, die dein Server herüberschickt, auch angenommen werden.
>
> Wenn der Server russia.xyz.de Mails ablehnt, dann schickt dein Server
> die abgewiesene Mail als Bounce zurück zum Absender. Im Falle von Spam
> ist dieser immer gefälscht, also schickt DEIN Server jetzt plötzlich
> Spam durch die Gegend und wird auf den Blacklists landen.
>
> Sehr wichtige Regel: Nimm keine Mail an, die du nicht zustellen kannst.
>
> Wahrscheinlich möchtest du einige Maßnahmen treffen, um Mails von
> Zombierechnern und Spammern abzulehnen. Eine Kontrolle auf Viren wäre
> auch nicht schlecht. Dies sollte in Abstimmung mit den Betreibern von
> russia.xyz.de geschehen.
>
> Insgesamt ist es ein Haufen Arbeit, einen Mailserver auf die Beine zu
> stellen. Damit meine ich nicht die Basisfunktionalität, sondern die
> Konfiguration so auszufeilen, dass man ihn mit gutem Gewissen betreibt.
>
> Weitere Infos bei spezifischen Fragen.
>
Das werd ich mir ml u herzen nehmen. Ich zieh das ganze jetzt mit cyrus
und Postfix auf. Mal kucken ob ich das hinkriege, werd bestimmt och des
öfteren hier nachfragen müssen.


Gruß

Daniel

> Sandy
>

< Previous Next >