Mailinglist Archive: opensuse-de (1798 mails)

< Previous Next >
Re: Warum kann ich Win98 nicht installieren
  • From: markus Koßmann <mkossmann_nopsam@xxxxxxxxxxxxxx>
  • Date: Sun, 3 Sep 2006 12:22:42 +0000 (UTC)
  • Message-id: <200609031424.22996.mkossmann_nopsam@xxxxxxxxxxxxxx>
Am Sonntag, 3. September 2006 11:52 schrieb Arno Jung:
> > Martin Deppe schrieb:
> >> Heinz W. Pahlke wrote:
> >>> Hallo,
> >>>
> >>> On 01-Sep-2006 Martin Deppe wrote:
> >
> > Umsonst wars aber nicht, hab 'ne Menge dazugelernt.
> >
> > Gruß Arno
>
> Jetzt habe ich in der Eile noch folgende Frage zu meiner
> Partitionstabelle vergessen:
>
> Yast erkennt die Partitionstabelle so:
>
> siehe Bildschirmphoto 1.png oder wie folgt:
>
> hda1 117 - 3169 (SuSE 10.0)
> hda2 3170 - 4064 (WinXP)
> hda3 4065 - 6718 (SuSE 10.1)
> hda4 6719 - 9885
> hda5 6719 - 6859 (Swap)
>
> fdisk beschreibt die Partitionierung so:
>
> arju:~ # fdisk -l /dev/hda
>
> Platte /dev/hda: 80.0 GByte, 80026361856 Byte
> 16 Köpfe, 63 Sektoren/Spuren, 155061 Zylinder
> Einheiten = Zylinder von 1008 × 512 = 516096 Bytes
>
> Gerät boot. Anfang Ende Blöcke Id System
> /dev/hda1 1849 49710 24121597 83 Linux
> Partition 1 endet nicht an einer Zylindergrenze.
> /dev/hda2 * 49720 63758 7074975 7 HPFS/NTFS
> Partition 2 endet nicht an einer Zylindergrenze.
> /dev/hda3 63766 105379 20972858 83 Linux
> Partition 3 endet nicht an einer Zylindergrenze.
> /dev/hda4 105395 155056 25029270 f W95 Erw. (LBA)
> Partition 4 endet nicht an einer Zylindergrenze.
> /dev/hda5 105395 107595 1108453+ 82 Linux Swap /
> Solaris
> arju:~ #
>
Damit ist klar warum du W98 nicht installieren kannst.
Du hast alle 4 primären Partitionen (hda1 -hda4) schon benutzt ( eine für XP,
zwei für Linux und eine für die erweiterte Partition, die die Swap-Partition
als logisches Laufwerk enthält.
W98 braucht aber eine primäre Partition für die Installation.
Wenn hda1 nicht randvoll ist und somit der Inhalt nicht mehr in den freien
Platz in der erweiterten Partition passt, könntest du folgendes probieren:
Lege eine logische Partition hda6 für Linux an formatiere sie mit deinem
bevorzugtem Filesystem, kopiere den Inhalt von hda1 nach hda6,
Passe /etc/fstab der SuSE-10.0 und die Konfiguration des Bootmanagers an.
Wenn du dann deine SUSE-10.0 erfolgreich umgezogen und gebootet hast, kannst
du hda1 löschen und hast dann Platz und eine freie primäre Partition um W98
zu installieren.

Alternativ könntest du auch die XP Installation zunächst löschen und diesem
Platz für die W98 Installation verwenden. Anschliessend hast du dann die
Möglichkeit, XP in eine logisches Laufwerk der erweiterten Partition zu
installieren( wobei der XP Bootmanager auf deine W98 Partition installiert
wird) .

Die einfachste Möglichkeit, den freien Platz am Anfang der Platte zu nutzen,
wenn du dorthin nicht W98 installierst, wie oben vorgeschlagen, ist Backup
von hda1( dafür gegebenenfalls eine Partition mit freiem Platz als logisches
Laufwerk anlegen) , neu Anlegen von hda1 beginnend ab 0, Erstellen des
gewünschten Filesystems und Restore von hda1.
Filesystemresizer wie resize_reiserfs erwarten den freien Platz an Ende der
Partition und werden ohne den Zwischenschritt, die komplette Partition an den
Anfang der Platte zu verschieben, nicht funktionieren.

< Previous Next >
List Navigation
Follow Ups