Mailinglist Archive: opensuse-de (1798 mails)

< Previous Next >
Fwd: Re: Empfehlung gesucht: Alternative zu SuSE linux
  • From: Dennis <dennismail@xxxxxxx>
  • Date: Wed, 13 Sep 2006 16:29:06 +0000 (UTC)
  • Message-id: <200609131828.57775.dennismail@xxxxxxx>
Sry, Reply war falsch!

---------- Weitergeleitete Nachricht ----------

Subject: Re: Empfehlung gesucht: Alternative zu SuSE linux
Date: Mittwoch, 13. September 2006 17:53
From: Dennis <dennismail@xxxxxxx>
To: admin@xxxxxxxxxx

> > Ich würde mir an Deiner Stelle mal anschauen:
> > (k)ubuntu
>
> hab ich schon. nicht wirklich mein geschmack, ich vermisse SCPM oder etwas
> ähnlich ausgereiftes...

Dazu mal kurz einen Hinweis: SCPM ist zwar generell eine gute Sache, aber
solange es dabei nur um die verschiedenen Netzwerk-Zugänge geht, ist Kubuntu
(für Ubuntu kann ich da leider nicht sprechen) sogar sehr geeignet: Ich habe
auf meinem Laptop 6 verschiedene WLAN-Zugänge gespeichert und die werden
automatisch erkannt (ich muss nur noch das Passwort für den Passwort-Safe
eingeben),

Leider hab ich jetzt grad die Mail mit der urspünglichen Begründung für den
Wechsel von Suse weg nicht da, aber wenn man sowas braucht, wieso dann nicht
bei Suse bleiben? Das gabs auch schon bei ehemaligen Versionen und ich hatte
bis vor kurzem noch 10.0 installiert - dabei gabs keinerlei Probleme mit
SCPM.

Mein Fazit also:

- Bleib doch einfach bei Suse (10.0!), wenns ohne SCPM nicht geht
- Wenns um einfache Bedienung geht: (K)Ubuntu, da gibts nix besseres momentan
- Wenns um hochkonfigurierbarkeit geht: Debian

Ich hoffe, damit die Auswahl doch deutlich eingeschränkt zu haben.

Gruß,
Dennis

-------------------------------------------------------

< Previous Next >
Follow Ups