Mailinglist Archive: opensuse-de (1798 mails)

< Previous Next >
Re: Wie krieg ich "apt" auf die Platte
  • From: Werner Flamme <werner.flamme@xxxxxx>
  • Date: Fri, 22 Sep 2006 12:15:47 +0000 (UTC)
  • Message-id: <4513D3D5.1030307@xxxxxx>
-----BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-----
Hash: SHA1

Kyek, Andreas, VF-DE schrieb am 22.09.2006 12:11:
> Werner Flamme wrote:
>> Renate Neike schrieb am 22.09.2006 07:34:
> [...]
>>> soweit mir bekannt ist, kann die SUSE-Version (wow, ich hab doch
>>> tatsächlioch ein großes U getippt) aber keine repodata (repomd)
>>> verstehen.
> [...]
>> Du bist falsch informiert! Die aktuelle Version (ich benutze
>> auf meiner
>> 10.0 hier apt-0.5.15lorg3.2-9.1, bei der 10.1 zu Hause müsste ich
> [...]
>> Installationsquelle für "meine" apt-Versionen ist
>> http://software.opensuse.org/download/home:/rbos/ :-)
>
> Hallo Werner,
>
> Unabhängig davon, ob die SUSE Version das nun kann oder nicht:
> Du hast die mail von Renate nicht richtig gelesen.
>
> apt gibt es sowohl aus dem suser-rbos repository als auch
> aus dem 10.1er repository.
>
> Du benutzt die suser Version und Renate hat doch gerade gesagt,
> das diese Version repomd-Repositories kann. Sie ist allerdings
> der Meinung, das die Version aus dem SUSE Repository noch kein
> repomd untersützt (Was ich mangels 10.1er Version nicht
> nachvollziehen kann und will) und das hast Du _nicht_ widerlegt"
>
> Andreas
>

Hallo Andreas,

Entschuldigung, es tut mir leid, ich hatte mich auf die zweite Mail von
Renate bezogen und die erste nicht gelesen/beachtet.

Ich weiß auch nicht, wo die Trennung zwischen "SUSE-Repository",
"OpenSUSE-Repository" und der Arbeit von R. Bos ist. Wenn ich unter
ftp://ftp4.gwdg.de/pub/linux/suse/apt/SuSE/10.1-i386/RPMS.suser-rbos
nachsehe, finde ich die von mir benutze apt-Version. Welcher der drei
Quellen ist das zuzurechnen? ;-)

Falls Du mit "SUSE Repository" das Installationsmedium bezeichnest, hast
Du natürlich sehr recht! Die dort vorhandene Version unterstützt unter
keinem Release repomd :-/

Die apt-Versionen, die auf den Installationsmedien für 10.1 sind (egal ob
im Netz oder auf CD/DVD), können tatsächlich kein repomd. Aber schon das
erste Update konnte (es hatte "repomd" statt "org" im Namen - ich erinnere
mich, weil ich nach dem chaotischen Verhalten des durch YaST aufgerufenen
Software-Managements wieder etwas funktionierendes wollte, und die
aktuelleren Versionen von apt schon bereit lagen...

Freundlicher Gruß
Werner

- --
Werner Flamme, Abt. WKDV
UFZ Umweltforschungszentrum Leipzig-Halle GmbH,
Permoserstr. 15 - 04318 Leipzig
Tel.: (0341) 235-3921 - Fax (0341) 235-453921
http://www.ufz.de - eMail: werner.flamme@xxxxxx




-----BEGIN PGP SIGNATURE-----
Version: GnuPG v1.4.2 (GNU/Linux)
Comment: Using GnuPG with SUSE - http://enigmail.mozdev.org

iD8DBQFFE9PVk33Krq8b42MRAmV5AJ42nhmS7A1EgXNVi178ARSpGUpsXACdFhG8
XdMdUDjtLB3jPvKqX4BSmn8=
=xhPn
-----END PGP SIGNATURE-----

< Previous Next >