Mailinglist Archive: opensuse-de (1962 mails)

< Previous Next >
Re: OpenSuSE 10.1 => Printserver unter Linux => Wie HP Web Jetadmin lauffähig machen?
  • From: Sascha Blum <linux@xxxxxxxxxxxxx>
  • Date: Tue, 15 Aug 2006 10:10:55 +0000 (UTC)
  • Message-id: <200608151211.43230.linux@xxxxxxxxxxxxx>
Hallo,

Am Dienstag, 15. August 2006 11:45 schrieb Frank G. Walzebuck:

> > eine Resettaste gibt es an dem Gerät nicht, alles was es gibt sind eben
> > die LPT-Anschlüsse, den BNC- + RJ45-Anschluss, 2 LEDs und eine Taste mit
> > der Aufschrift Test - nur was man damit testen kann und wie das genau
> > abläuft weiss ich leider nichts zu ...
>
> hänge einen Drucker ran und drücke "Test". Er sollte nun eine Test- und
> Statusseite drucken. Hier findest Du dann auch die Netzeinstellungen.

wenn dabei auch ein Ausdruck heraus käme, was es aber nicht tut, dann wäre ich
schon mal glücklich ...


> Ansonsten wirklich einfach tcpdump anwerfen und die Kiste ins Netz
> stecken. Dann solltest Du eine MAC-Adresse finden können, die einer der
> beiden Zahlen auf dem Gehäuseboden entspricht.
>
> Hast Du einen DHCP-Server zu laufen? Wenn Du Glück hast, dann holt sich
> die Kiste automatisch eine IP...

also ich habe eine AVM Fritz!Box Fon, die Router ist und zugleich auch einen
DCHP am laufen hat ...

... habe mal gerade mich in die Oberfläche der Fritz!Box Fon eingelogt und da
sah/fand ich dann folgendes Netzwerkgerät:

noname 192.168.178.20 00:60:B0:E7:6A:EC

so und auf diesen Printserver ist ja auf dem Gehäusebode ja unter anderem
folgender Aufdruck:

AD: 0060B0E76AEC

OK bei der Fritz!Box sind da zwar noch als diese : dazwischen, aber sonst
würde ich mal sagen sind diese Werte gleich ...

Jetzt müste ich dann doch theoretisch auch per http:192.168.178.20 auf die
Admin-Oberfläche kommen oder gibts da keine? Ich muss zugeben das Gebiet
Printserver ist für mich Neuland und ich kenne mich damit nicht aus. Aber man
ist ja bereit auch was dazu zu lernen ...

Viele Grüße

Sascha

< Previous Next >
Follow Ups