Mailinglist Archive: opensuse-de (1612 mails)

< Previous Next >
Re: Problem mit koffice-wordprocessing-1.5.2-4.1 und libgsf-1.so.1
On Tue, 25 Jul 2006 10:04:03 +0200, Werner Flamme wrote:

rz36:~ # rpm -q --whatprovides libgsf-1.so.1
libgsf-32bit-1.12.1-3
libgsf-1.13.99-15

Sehr witzig :-(

Nein, sondern vollkommen in Ordnung. libgsf-32bit beinhaltet die 32
bittige Version der libgsf, die natürlich den gleichen Namen hat und
sich nur im Pfad unterscheidet.

Die Datei /opt/gnome/lib/libgsf-1.so.1 ist ein Symlink auf
/opt/gnome/lib/libgsf-1.so.1.12.1;

Das ist die 32-bittige Bibliothek.

der nicht akzeptierte Symlink
/opt/gnome/lib64/libgsf-1.so.1 zeigt genau so auf
/opt/gnome/lib64/libgsf-1.so.113.0.99 wie der Symlink
/opt/gnome/lib64/libgsf-1.so.113 auch. Letzere wird gefunden...

Ein wenig Grundlagen:

Die von einem Programm bzw. einer dynamischen Bibliothek benötigten
Biobliotheken werden im Kopf des Binaries in sog. DT_NEEDED Einträgen
festgehalt. Diese kannst du dir mit "objdump -p" anzeigen lassen. Das
sieht dann in etwa so aus:

Dynamic Section:
NEEDED libresmgr.so.0.9.8
NEEDED libc.so.6

*Nach diesen Namen* sucht der dynamische Linker, wenn das Programm
bzw. die Bibliothek geladen werden.

Philipp

--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: suse-linux-help@xxxxxxxx

< Previous Next >
Follow Ups