Mailinglist Archive: opensuse-de (1612 mails)

< Previous Next >
Re: OT: Sicherungsüberlegungen für DAU
Am Donnerstag, 20. Juli 2006 14:17 schrieb Michael Skibbe:
On Thursday 20 July 2006 13:48, Dr. Jürgen Vollmer wrote:
Am Donnerstag, 20. Juli 2006 13:09 schrieb Al Bogner:
Was haltet ihr davon und wie kann ich die 3 neuesten bzw. 3 ältesten
tgz-Dateien abfragen?

nix neu erfinden. rsnapshot benutzen.
http://www.rsnapshot.org/
Jürgen

ist echt ein spitze Tool - ganz einfach zu konfigurieren und macht genau
das was es soll! - Sichern!

Hmmh,

mein Hauptproblem ist, dass alles vollautomatisch passieren soll. $DAU
interessiert sichern nicht (leider, ist aber Realität). Mein Problem ist, was
mache ich, dass die Festplatte nicht voll wird?

Ein Home-Verzeichnis zu taren ist wohl nicht das Problem, dazu brauche ich
kein rsnapshot, nehme es aber gerne her, wenn es Sinn macht und ich mir ein
Script erspare.

Ich will auch _keine_ inkrementiellen Backups.

Komme ich bzgl. voller HD mit "du_args -csh" weiter?

Ich habe mir mittlerweile folgendes überlegt.

Gesichert wird nicht in eine Sicherungspartition, sondern nach /tmp. Dort
sollten einige GB frei sein, sodass die Sicherung dort problemlos reinpassen
sollte.

Danach prüfe ich den Platz auf der Sicherungspartition. Ist zu wenig Platz
vorhanden, lösche ich die älteste Datei.

Nun bleiben aber die Spezialsituationen übrig. Das Home-Verzeichnis ist aus
irgendeinem Grund so groß geworden, dass /tmp voll wird. Wie fange ich das
ab? Ich denke da zB an einen Film, der sich nicht komprimieren läßt.

Eine andere Situation kann sein, dass es in /tmp noch reinpaßt, aber in die
Sicherungspartition nicht mehr. In diesem Fall denke ich, dass die letzte
übrig bleibende Sicherung nicht gelöscht werden soll, da es das eigentlich
nicht geben sollte und mir das System ein Mail schickt, dass ich mir das per
ssh ansehe.

Al

--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: suse-linux-help@xxxxxxxx

< Previous Next >