Mailinglist Archive: opensuse-de (1612 mails)

< Previous Next >
Re: AVM WLAN-Stick, Open Suse 10.0 und WPA-2
Hallo Ralph,

na ja, mein Problem ist, daß der Stick mit dem AVM-Linux-Treiber überhaupt nicht auftaucht und bei einer ndiswrapper/Windows-Treiber-Kombination zwar angezeigt wird, aber eben keine Verbindung zu Router bekommt. Aus Sicherheitsgründen hatte ich eigentlich vor WPA zu nehmen. WEP wollte ich aus den bekannten Sicherheitsrisiken nicht verwenden. Die Einstellungen für den Router (SSID unsichtbar) habe ich soweit schon vorgenommen. Eine Access-List konnte ich noch nicht aufsetzen, da ich nicht weiß, mit welcher MAC der Rechner ankommt (wegen fehlender Verbindung).

Ich muß erst mal die Verbindung hinbekommen, dann kann ich auch die Access-List aufsetzen.

Was mich halt stutzig macht, ist, daß der Stick auch unter Windows nur mit WPA-2 eine Verbindung zum Router bekommt. Wenn ich jetzt genau weiß, daß die Verschlüsselung mit WPA-2 auch unter Open Suse 10.0 läuft, dann könnte ich das Windows System aus Platzgründen wieder runterwerfen und Linux neu aufspielen. Voraussetzung ist halt nur, daß ich irgendwie ins Internet komme, ohne groß Sicherheitslöcher aufzureissen.

Gruß

Udo


Stefan Koch schrieb:
Meinst du damit den MAC-Adressen Filter?
Der läßt sich ja auch umgehen in dem man eine virtuelle MAC-Adresse
festlegt und eine erlaubte ausließt -> muss anscheinend auch irgendwie
gehen. In Google findet man da sicher viel dazu...



Gruß,


Stefan

Am Dienstag, den 04.07.2006, 13:40 +0200 schrieb Ralph Barkhoff:
Hallo Udo,

ich würde dir empfehlen eine Access-List in deinen Router einzugeben
und deine SSID unsichtbar zu machen, wenn du kein WPA verwenden
kannst.
MfG
Ralph




--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: suse-linux-help@xxxxxxxx

< Previous Next >
This Thread