Mailinglist Archive: opensuse-de (2226 mails)

< Previous Next >
Re: Einstellungen im Terminal-Befehlsfenster aktivieren
  • From: Walter Geppert <geppertwalter@xxxxxxxxxxxxx>
  • Date: Sat, 24 Jun 2006 16:27:05 +0200
  • Message-id: <449D4BB9.3080608@xxxxxxxxxxxxx>
Hallo Freunde,
vielen Dank für die Hilfe .
Habe den Startbefehle folgendermaßen gespeichert : konsole -e /usr/mmx/MAKOS --profile immo
Mit immo habe ich das Profil mit Schriftgröße "sehr groß" und Größe "80 x 25"
Wenn ich dann das Programmstarte, nimmt es wiedrum nur die Standardeinstellungen mit kleinerer Schrft und Standard
Fenstergröße.
Das Script unter ~/.kde/share/apps/konsole/profiles/immo sind wie folgt aus :
[1]
ActiveSession=0
Args0=/usr/bbx/MAKOS,-,-profile,immo
AutoResizeTabs=false
Cwd0=/usr/bbx/pro5
DefaultSession=shell.desktop
DynamicTabHide=false
Encoding0=0
EncodingName=ISO 8859-15
Font0=5
Fullscreen=false
Height 768=641
Icon0=openterm
KeyTab0=default
MasterMode0=false
MonitorActivity0=false
MonitorSilence0=false
Pgm0=/usr/bbx/MAKOS
Schema0=
TabViewMode=0
Term0=xterm
Title0=/usr/bbx/MAKOS
Width 1024=986
bellmode=0
class=konsole-mainwindow#1
defaultfont=Monospace,16,-1,5,50,0,0,0,0,0
font=5
history=1000
historyenabled=true
keytab=default
numSes=1
schema=
scrollbar=2
tabbar=2

[WindowProperties1]
ClassName=Konsole
Height 768=641
ObjectName=konsole-mainwindow#1
Width 1024=986

Grüße vom Walter München

Markus Feilner schrieb:
Am Freitag, 23. Juni 2006 12:58 schrieb Jan Ritzerfeld:
Am Donnerstag, 22. Juni 2006 12:09 schrieb Walter Geppert:
(...).
Wie kann man denn individuelle Profile des Fensters anlegen und wieder
aktivieren, ohne STANDARD zu verändern ?
"konsole --help" has du dir schon angesehen? Du speicherst einfach das
Profil unter dem gewünschten Namen, hier test, und benutzt den dann für den
konsole-Aufruf in der zusätzlichen Option "--profile test". "--schema" und
"--type" gibt es übrigens auch.

HTH
Jan
--
There is no heavier burden than a great potential.
Vielleicht hat das schon wer geposted...
die Einstellungen sind auch nur textfiles (.desktop) , die unter ~/.kde/share/apps/konsole liegen und direkt aufgerufen/editiert/kopiert werden können. Die Profile liegen unter ~/.kde/share/apps/konsole/profiles
Kann man mit rsync ganz nett automatisch verteilen... und auch per Mail verschicken :-)

< Previous Next >
Follow Ups