Mailinglist Archive: opensuse-de (2226 mails)

< Previous Next >
Re: CPU-/Systemtemperatur aus BIOS auslesen
  • From: Timothy Kesten <suselst@xxxxxx>
  • Date: Tue, 20 Jun 2006 22:24:06 +0200
  • Message-id: <200606202224.06870.suselst@xxxxxx>
Am Dienstag, 20. Juni 2006 21:36 schrieb Sandy Drobic:
> Dann kannst du ziemlich sicher davon ausgehen, dass das Profil anhand
> dessen lm_sensors die Temperatur berechnet, nicht stimmt.
>
> Temp1/Motherboard ist wahrscheinlich bei der Northbridge, die häufig auch
> einen Kühler mitbringt. Die Temperatur scheint gut hinzukommen.
> Temp2/CPU wage ich zu bezweifeln. Die sollte irgendwo zwischen 30°C und
> 65°C sein. Alles andere wäre entweder ein Windkanal oder eine
> suizidgefährdete CPU.

Wahrscheinlich letzteres ;-)

Ich nehme die Temperaturen, die mir angezeigt werden, nicht ganz so ernst.
Wobei Temp1 noch plausibel ist. Mein Rechner hier zu Hause

temp1: +43°C (high = +19°C, hyst = +18°C) sensor = thermistor
temp2: +37.5°C (high = +120°C, hyst = +115°C) sensor = diode

werkelt etwa im selben Bereich.

Temp2/CPU ist ein Witz.

> Was für ein Mainboard ist das denn genau? Bietet vielleicht der
> Serverhersteller ein proprietäres Tool an, um eine Serverüberwachung
> einzurichten? Bei den meisten (FSC, HP/Compaq, IBM) ist das der Fall.
Uuupss - "Server" war nur bildlich gemeint. Ist ein einfacher NoName-PC der
ein kleines Samba-WIN-Netzwerk bedient. AMD Athlon XP 2200+ - was für ein
Board kann ich "von hier" nicht sagen. Muss ich am Freitag, so denn die Kiste
bis dahin durchhält, mal nachschauen.

Trotzdem Danke
Timothy
--
"Es gibt zwei Dinge im Leben, die du nicht zurücknehmen kannst: Den Pfeil den
du verschossen und das Wort, das du gesprochen" - altes indianisches
Sprichwort

--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: suse-linux-help@xxxxxxxx

< Previous Next >