Mailinglist Archive: opensuse-de (2226 mails)

< Previous Next >
Re: Mozilla-Browser 64Bit für OpenSuSE 10.1?
  • From: Alex <one_way@xxxxxxxxx>
  • Date: Wed, 7 Jun 2006 18:55:52 +0200
  • Message-id: <200606071855.52131.one_way@xxxxxxxxx>
Am Mittwoch, 7. Juni 2006 18:42 schrieb Sascha Blum:

> gute Frage mit der 64Bit-Version vom Flashplayer bzw. Acroread ...
> ... keine Ahnung ob das da eine 32Bit oder eine 64Bit-Version ist! Ich
> weiss nur das beide auf der 64Bit-Version DVD von OpenSuSE 10.1 drauf waren
> und von dort installiert wurden. Und Yast sagt mir leider bei den beiden
> nicht, ob das da eine 32Bit-Version ist oder eine 64Bit-Version ist. Wie
> kann man sowas denn mal dumm gefragt erkennen wenn da nichts dabei steht?

Irgendwo steht i586 oder i686 statt x86-64, oder wahlweise nennt sich das
Paket "*-32bit.*". Wo genau, weiß ich nicht, da ich von YaST auf Smart
umgestellt habe...

> Nun ja dann brauch ich nun irgendwoher halt von mir aus eine 32Bit Version
> vom Mozilla für die OpenSuSE 10.1 als rpm wenn möglich ...

Sehr geschickt finde ich übrigens die Lösung, wie das SUSE bei Konqueror
gemacht hat: Je nach installierter "nsplugin"-Package verwendet der
64Bit-Konqui 64Bit oder aber 32Bit-Plugins. Gibt es sowas für Mozilla
vielleicht auch?

Warum ich eigentlich in dem Thread posten wollte - wahrscheinlich schon 100x
gefragt: Warum geht eigentlich OpenOffice nicht auf 64Bit??? Wegen dem muss
ich mir immer ewig viele 32Bit-Libraries (noch dazu von Gnome) installieren.

--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: suse-linux-help@xxxxxxxx

< Previous Next >