Mailinglist Archive: opensuse-de (1852 mails)

< Previous Next >
Re: Suse-10.1: erste frustrierte Fragen/Erfahrungen
  • From: Marco Maske <maskemarco@xxxxxxxxxxxxx>
  • Date: Fri, 26 May 2006 12:35:24 +0200
  • Message-id: <200605261235.24826.maskemarco@xxxxxxxxxxxxx>
Werner Flamme wrote:

> > Am Dienstag, 23. Mai 2006 20:28 schrieb Johannes Kastl:
> >
> > Bis 9.3 war die Welt noch in Ordnung ;-)
>
> Wie wahr, wie wahr :->
>
Dem kann ich mich anschließen und SLES9 noch hinzufügen.

> Im Büro werde ich die 10.0 behalten, bis ein funktionierendes
> Softwaremanagement für eine aktuellere Version von YaST aus benutzt
> werden kann...
>
> Ja, ich bin frustriert ;-) Wir setzen SuSE sowohl auf Servern als auch
> als Desktopsystem ein. Ich freue mich *nicht* auf SLES 10 - aber bis
> der von SAP freigegeben wird, setze ich ihn nicht ein...

Ich habe SuSE unter anderem eingesetzt:
- Ich bin damit zurecht gekommen.
- Sicherheitsupdates
- deutscher Support, Oberfläche, Handbücher, ...
- Arbeitsplätze in Deutschland
- das Arbeitsklima, Geschäftspolitik, Umgang mit den Angestellten
- finanzielle und logistische Unterstützung von Linuxprojekten

Das alles sehe ich jetzt nicht mehr. Als Hubert Mantel letztes Jahr ging,
war für mich klar, kein Geld mehr für Novell auszugeben.
Novell's ständige Änderungen am Grundsystem und die unberechenbare
Geschäftspolitik, (lassen die vielleicht Linux in 2 Jahren wieder fallen
wenn die Dollars nicht stimmen?) macht für mich Novell SuSE, besonders im
professionellem Einsatz, unbrauchbar.
Bei Red Hat z.B. kann mensch sich ziemlich sicher sein, in 10 Jahren noch
eine Enterprise Distri mit Support zu bekommen.

Schade um die Arbeitsplätze und die Comunity, die von 4 Studenten
gegründet wurde. Vieleicht raffen sich ein paar ehemalige SuSE
Mitarbeiter zusammen und schaffen eine neue Distri. (Made in EU)

PS: Diese Novell "cool" HTML Newsletter sind echt ein schlechter Witz für
die GNU/Linux Comunity.

It's time too change :-)
Ciao Marco!
--
Lieber ein Pinguin, der laeuft, als ein Fenster, das haengt!
-- unbekannter Verfasser

< Previous Next >