Mailinglist Archive: opensuse-de (1852 mails)

< Previous Next >
Re: Grub installieren
  • From: Helga Fischer <Azula@xxxxxx>
  • Date: Thu, 25 May 2006 19:36:03 +0200
  • Message-id: <200605251936.05466@xxxxxxxxxxxxxxxx>
Hi David,

Am Donnerstag 25 Mai 2006 18:25 schrieb David Haller:
> Am Don, 25 Mai 2006, Helga Fischer schrieb:
> >Am Montag 15 Mai 2006 05:14 schrieb David Haller:
[...]
> >> Hier nehme ich gern die Syntax ohne vorheriges "root":
> >>
> >> title SUSE LINUX 10.0
> >> kernel (hd0,0)/vmlinuz root=/dev/hda2 vga=0x317 selinux=0 \
> >> resume=/dev/hda5 splash=native showopts
> >> initrd (hd0,0)/initrd
> >
> >Kaum hatte ich diese Zeile (die benutzt mein anderes
> > Multiboot-System auch nicht) rausgeworfen, bootete der Rechner
> > brav von seiner Festplatte und das sonntagsfressende Problem war
> > innerhalb einiger Sekunden erledigt.
>
> *bg*

Halt das übliche...

> [..]
>
> >> Teste auch mal mit 'vga=normal' statt
> >> 'vga=0x317'.
> >
> >Hmmm... da muss ich mal nachlesen. Auf meiner jetztigen
> > Workstation erhalte ich mit diesem Parameter eine saubere
> > scharfe
> >Konsolenschrift; sonst eher etwas verwaschenes, nicht sonderlich
> >lesbares.
>
> Ok, wenn's tut kannst du natuerlich das 0x317

Irgendjemand hat mir den Wert mal gesagt. War bestimmt einer von
hier.

> nehmen (oder vga=791
> was das gleiche ist).

Nein, es funktioniert leider weder das eine noch das andere.

> >Nicht gelöst ist das Problem, warum das auf dem anderen Rechner
> > nicht funktioniert, obwohl der sich den Bildschirm mit dem alten
> > über Umschalter teilen muss.
>
> Welche Grafikkarten? Grub-Eintrag des anderen Rechners?

Meine jetzt noch laufende Workstation hat eine ATI drinne, der andere
eine nVidia. (Brauchst Du's noch genauer? Ich verwende nur das
handelsübliche X.org, die proprietären Treiber tue ich mir nicht an.
Die nVidia könnte 3D, wenn's mich nicht täuscht).

Mein Gebrauchsrechner hört auf:

###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name:
linux2###
title SuSE-Linux 8.2 (1. Festplatte)
kernel (hd0,4)/vmlinuz root=/dev/hda6 hdc=ide-scsi vga=0x317
initrd (hd0,4)/initrd

in der menu.lst.

Beim 'neuen' habe ich jetzt eine ähnliche Zeile, aber mit vga=normal;
außerdem mault er irgendein fehlendes ???/message-File an. Da muss
man grub erst mit return anstupfen. (Ich guck nachher mal richtig
drauf, im Moment nudelt noch das Online-Update durch).

Danach gab's Gemeckere wegen der Auflösung der Konsole und die
Aufforderung, sich doch eine Auflösung auszusuchen.

Nur so zur Info: Ein weiterer älterer Rechner mit einem originären
Suse 9.3 macht mir auch kein vga=0x317 (Grafikchip dort irgendwas
Onboard).

Mein jetziger Rechner ist originär eine Suse 9.2, wobei ich jetzt
nicht einmal sagen kann, ob ich mal ein Update auf 9.3 drüber
genudelt habe oder einfach irgendwann mal alle Pakete über Netz
aktualisiert habe, die zu bekommen waren. Vermutlich letzteres, da
ich gut laufende Systeme normalerweise nicht so schnell umkremple.

Daher denke ich, dass das vga-Problem mit den Suse-Versionen
zusammenhängt, habe dafür aber keine Begründung.

> >> Und verwendest du suspend-to-disk? Wenn nein: warum
> >> 'resume=...'? ;)
> >
> >Weil ich nicht nachgeguckt habe, was der Schalter tut und ihn so
> >gelassen habe, wie YaST ihn eingetragen hat. Den habe ich jetzt
> > auch entsorgt, der wird aber vermutlich nichts mit dem
> > Bootproblem zu tun gehabt haben.
>
> Naja, der sagt dem Kernel halt von welcher Partition er nach nem
> "Suspend to Disk" fortsetzen soll...

OK, das brauche ich in der Tat nicht. Die Jungs hier fressen halt
Strom.


Helga

--
## OpenSource-Werkstatt in Reutlingen -- http://www.eschkitai.de/
## Etikette - Nein Danke? -- http://www.suse-etikette.de.vu/

< Previous Next >
Follow Ups