Mailinglist Archive: opensuse-de (1852 mails)

< Previous Next >
Re: Suse-10.1: erste frustrierte Fragen/Erfahrungen
  • From: Johannes Kastl <ojkastl@xxxxxxxxxx>
  • Date: Tue, 23 May 2006 20:28:15 +0200
  • Message-id: <4473543F.8000000@xxxxxxxxxx>
Am 23.05.2006 15:45 schrieb Bernt Christandl:

> Warum machen wir das eigentlich alle mit?

Ich nutze Suse, weil ich damit zurechtkomme. Wenn das bei dir nicht
(mehr) der Fall sein sollte, musst du halt mal was anderes probieren.

> Und warum müssen die immer alles noch wieder anders machen als die
> anderen Linuxer?

Das ist der Vorteil eines freien Betriebssystems, jeder dem was nicht
passt kann das ändern, und eine neue Distribution aufmachen. Wenn dir
Suse nicht gefällt, gibt es ja noch Ubuntu, Debian, Red Hat, Mandriva,
Gentoo,...

> Ob das die Kernel"nummerierung" war oder das Umbenennen von KDE-Menupunkten,
> das Aufsplitten der Packages (in 10.1 kommen noch die *.debuginfo dazu,

Die gibt es bei meiner 9.3 auch schon.

OJ
--
"Haben sie heute schon etwas Magisches getan [...]?" "Ich habe vier
dieser herrlichen Croissants verschwinden lassen. Die tauchen zwar
später wieder auf, sehen aber völlig verändert aus.
(David Copperfield, Galore 12, S. 34)

< Previous Next >
Follow Ups
References