Mailinglist Archive: opensuse-de (1852 mails)

< Previous Next >
Re: Suse-10.1: erste frustrierte Fragen/Erfahrungen
  • From: Christian Boltz <suse@xxxxxxxxx>
  • Date: Mon, 22 May 2006 21:39:06 +0200
  • Message-id: <200605222139.07619@xxxxxxxxxxxxxxx>
Hallo Martin, hallo Bernt, hallo Leute,

Am Montag, 22. Mai 2006 15:03 schrieb Martin Ereth:
> Bernt Christandl schrieb:
> > Viel weniger freundlich/harmlos finde ich dann aber, dass im Yast
> > Software Management die Möglichkeit "Import" bzw. "Export" einer
> > Paket-Auswahl nicht mehr zu finden ist. Liegt das wieder nur an
> > mir, dass ich zu doof bin, das zu finden? Oder an der
> > Netzinstallation? Oder ist das echt weg?
>
> Dazu: Das Paketmanagement-System wurde bekanntlich geändert. Daher
> vermutlich das Fehlen.

Nicht nur vermutlich. AFAIK soll das Feature aber irgendwann[tm]
wiederkommen - https://bugzilla.novell.com/show_bug.cgi?id=156593

> > Eigentlich hätte ich ja von den Releasenotes erwartet, dass auch
> > solche Sachen da drin stehen. Kann ich dort aber nicht finden.

Du kannst einen Bugreport einreichen (Product: SUSE Linux 10.1,
Component: Release Notes) und mit etwas Glück steht es in Kürze auch in
den Release Notes. Versprechen kann ich natürlich nichts ;-)

> > Wo kann ich denn sowas finden?
>
> Und was gabs für Ärger bei 10.0 mit Geschwindigkeit von
> USB-Geräten??? Und es soll in den release-notes gestanden haben!

"soll"? Sag bloß, Du hast die auch nicht gelesen? ;-)

> Die werden wohl genauso gelesen wie Lizenzen von Software vom roten
> Mond (Red-Mond).

Mond heißt zwar "moon" - aber egal, den Spaß war es wert ;-)

Nach einiger Zeit Bugzilla-Monitoring kann ich Dir versichern, dass mehr
als einmal ein Blick in die Release Notes gereicht hätte...


Gruß

Christian Boltz

PS: khotkeys steckt direkt in kdebase3 - die zugehörigen Einstellungen
sind im KDE-Kontrollzentrum unter den Regionaleinstellungen.
Hotkeys für den Start von Programmen kannst Du auch im Menüeditor
zuweisen.

--
> Ein Massenprovider hat nun mal jede Menge Kunden, und 10% Idioten
> sind halt immer dabei.
Die stoeren mich gar nicht. Die 75 % Vollidioten schon eher.
[Roman Niederdrenk und Hans Bonfigt in doc]

< Previous Next >
Follow Ups