Mailinglist Archive: opensuse-de (1522 mails)

< Previous Next >
Re: fstab-Eintrag für Diskettenlaufwerk ...
  • From: Sascha Blum <linux@xxxxxxxxxxxxx>
  • Date: Sun, 2 Apr 2006 20:33:54 +0200
  • Message-id: <200604022033.54564.linux@xxxxxxxxxxxxx>
Hallo,

Am Sonntag, 2. April 2006 19:28 schrieb Oliver Meißner-Knippschild:

> >Nur in kde habe ich ein Laufwerks-ICON erstellt auf dem Desktop,
> > wenn man drauf klickt erscheint auch brav das Ordnerfenster
> > sozusagen mit dem Inhalt der Diskette ...
> >
> >Allerdings ein "Laufwerk-Einbindung lösen" funktioniert nicht! Ist
> > das normal? Wohl eher nicht denke ich mal.
>
> Kann ich nix zu sagen, ich verwende keine grafische Oberfläche auf
> meinen Linux-Büchsen...
>
> >Wenn ich da die Diskette
> >nämlich wechsele, bekomme ich nach wie vor den Inhalt der ersten
> > zu sehen obwohl die nicht mehr im Laufwerk liegt.
>
> Das klingt ganz scharf nach nem fehlenden umount...
>
> >Fehlermeldung:
> >Einbindung des Laufwerks kann nicht gelöst werden.
> >
> >Die Fehlermeldung lautet:
> >[mntent]: Zeile 21in /etc/fstab ist fehlerhaft
> >
> >umount: fstab enthält /media/floppy nicht (nur root kann es
> > aushängen)
> >
> >Wie könnte man das beheben?
>
> 1. Zeile 21 in der fstab genauer betrachten und Tippfehler
> suchen... Wenn Dir da nix besonderes auffällt, einfach mal den
> Inhalt der fstab posten.
> 2. umount als root in der Shell ausführen
>
> Ich bin mir nicht ganz sicher ob es auch für das umount gilt, aber
> Du könntest der Floppy-Zeile in der fstab mal die Option "user"
> hinzufügen. Meines Wissens nach kann das Device dann auch ohne
> root-Rechte gemountet werden. Evtl. funktioniert das auch für
> umount.

Ich habe nun ein wenig herum experimentiert mit dem Eintrag in der
fstab da und nun scheint es so wie gewünscht zu funktionieren ...

... habe dort nun folgenden Eintrag stehen:

/dev/fd0             /media/floppy        auto      
noauto,user,users,sync 0 0

als 1 Zeile logischerweise!

Also besten Dank nochmal an alle für die Hilfe.

Viele Grüße

Sascha

< Previous Next >
Follow Ups