Mailinglist Archive: opensuse-de (1985 mails)

< Previous Next >
Re: Suse 10 auf Softwareraid 1 installieren und booten
  • From: Matthias Keller <linux@xxxxxxxxxxxxxxxxxx>
  • Date: Fri, 03 Feb 2006 09:48:48 +0100
  • Message-id: <43E318F0.1040904@xxxxxxxxxxxxxxxxxx>
David Haller wrote:

Hallo,

Am Wed, 01 Feb 2006, Matthias Keller schrieb:

David Haller wrote:

Am Wed, 01 Feb 2006, Michael Behrens schrieb:

Das macht yast ja normalerweise, aber eben das geht schief, wenn die auf einem SW-RAID-Device liegt.

Was aber eh nicht sinnvoll ist, denn die Swap-Partitionen sind
automatisch ein RAID wenn sie die gleiche Prioritaet bekommen.


Wollen wir hier mal keine Grundsatzdiskussion starten ob es sinnvoll ist SWAP zu RAID1en.. das wurde bereits tausenfach durchgekaut...

Es hat Vor- wie auch Nachteile auf die ich hier nicht weiter eingehen will, dazu gibts genug stoff im google


Das begruende bitte. Oder mail nen passenden link.

Wie gesagt: WENN die Prioritaeten gleich sind, sind die
Swappartitionen praktisch ein RAID. Ok, die RAID-level 0 und 1 kann
ich nie auseinanderhalten. Aber ein Bsp:

Also erstmal: RAID-1 ist spiegeln. ganz einfach

Ich hoffe aber auch ich muss dir jetzt nicht noch erst google erklären. Ich habe keine Zeit das alles selbst zu schreiben aber hier sind ein paar sachen (in 2 min zusammengesucht) für dich:
http://www.linuxjournal.com/article/5898 (ganz oben, aber auch nur kurz)
http://www.tldp.org/HOWTO/Software-RAID-HOWTO-2.html#ss2.3
Da steht zB:

There's no reason to use RAID for swap performance reasons. The kernel itself can stripe swapping on several devices, if you just give them the same priority in the |/etc/fstab| file.
...
Another reason to use RAID for swap is high availability. If you set up a system to boot on eg. a RAID-1 device, the system should be able to survive a disk crash. But if the system has been swapping on the now faulty device, you will for sure be going down. Swapping on a RAID-1 device would solve this problem.

Also ganz einfach ein tradeoff zwischen high availability und performance...
Matti

< Previous Next >
Follow Ups