Mailinglist Archive: opensuse-de (2429 mails)

< Previous Next >
Re: HILFE: KMail Absturz, alle IMAP-mails weg!!!
  • From: Sandy Drobic <suse-linux@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>
  • Date: Tue, 31 Jan 2006 15:19:48 +0100
  • Message-id: <43DF7204.8020809@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>
K. Elo wrote:
Hallo liste,

leichte (!) Panik verbreitet sich hier aus. Vor kurzem ist KMail abgestürzt (SIGSEV 11) und als ich KMail erneut gestartet hatte, merkte ich, dass ALLE Mails von jenem IMAP-Konto, das zum Zeitpunkt des Absturzes aktiviert war, gelöscht waren! Und zwar nicht nur virtuell: als ich mir das Konto per WebMail anschaute, war es tatsächlich leer. Und die Mails waren auch nicht im Trash zu finden... :((

Der Absturz passierte wie aus heiterem Himmel, als ich gerade eine neue Email lesen wollte. Also wirklich nichts besonderes...

Ich könnte mir vorstellen, dass sowas mit einem POP-Konto vorkommen könnte, wenn die mbox-Datei von der Platte gelöscht wird. Aber mit einem IMAP... Da muss KMail ja schon irgendwelche Befehle an den Server schicken, oder?

Sind die Emails noch irgendwie zu retten? Und vor allem: wie kann sowas passieren???

Wahrscheinlich hast du eine korrumpierte Indexdatei. Schau doch mal als erstes auf dem SERVER, ob dort noch im Verzeichnis /var/spool/imap/user/<username> die Verzeichnisse und Mails zu sehen sind.

Wenn nicht, dann hast du schlechte Karten und hoffentlich ein Backup (das ist das mysteriöse Verfahren, um Panik nach eine Datenverlust-Katastrophe abzumildern).

Schau auch mal in /var/log/messages nach (warn|fail|error|panic) Meldungen von imapd, kurz oder nachdem dein Konto gecrashed ist.

Sandy
--
Antworten bitte nur in die Mailingliste!
PMs bitte an: news-reply2 (@) japantest (.) homelinux (.) com


< Previous Next >
Follow Ups
References