Mailinglist Archive: opensuse-de (2429 mails)

< Previous Next >
Re: Amavisd lässt sich mit Runlevel-Editor nicht starten
  • From: Al Bogner <suse-linux@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>
  • Date: Mon, 16 Jan 2006 18:27:42 +0100
  • Message-id: <200601161827.42634.suse-linux@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>
Am Montag, 16. Januar 2006 05:06 schrieb David Haller:

> Am Sun, 15 Jan 2006, Al Bogner schrieb:
> [..]
>
> >> Writing
> >> /root/perl/lib/perl5/site_perl/5.8.7/i586-linux-thread-multi/auto/Unix/S
> >>ysl og/.packlist Appending installation info to
> >> /root/perl/lib/perl5/5.8.7/i586-linux-thread-mult i/perllocal.pod
> >
> >Wirfst du bitte kurz einen Blick darauf, ob ich das im Attachment
> > gefahrlos löschen kann? Wichtig ist mir eigentlich nur Exiftool (stable),
> > meistens verwende ich aber sowieso die neueste Version, die sich in einem
> > Verzeichnis unter /usr/local/bin befindet, wo ich dann exiftool mit
> > vollem Pfad aufrufe.
>
> sed -n '/Module/s/.*C<Module>.*L<\([^|]*\)|.*/\1/p' \
> /root/perl/lib/perl5/5.8.7/i586-linux-thread-multi/perllocal.pod \
>
> | tee rootperl-module.txt
>
> gibt dir Liste der Module in der Reihenfolge aus in der du sie
> installiert hast. Die Liste kannst du dann wieder an CPAN verfuettern.
> Und anschliessend /root/perl loeschen.

Ich dachte mir, man kann nur 1x installieren. Jedesmal, wenn es eine neue
Exiftopl-Version gab, habe ich mit cpan -i installiert. Warum stehen dann die
Module mehrmals hier? Zumindest bei Exiftool wurde dann immer die neueste
Version verwendet.

Image::ExifTool
Image::ExifTool
Image::ExifTool
Image::ExifTool
Storable
Encode
Digest::MD5
Digest::SHA1
HTML::Parser
MIME::Base64
IO
List::Util
Devel::DProf
Time::HiRes
Term::ReadKey
Unix::Syslog
Devel::PPPort
Digest::MD4
Convert::UUlib
DBD::SQLite
Locale::gettext
Unicode::Normalize
Sys::Syslog
Unix::Syslog
Unix::Syslog
Unix::Syslog
Unix::Syslog

Al

< Previous Next >
Follow Ups