Mailinglist Archive: opensuse-de (2429 mails)

< Previous Next >
Re: Rechenprogramm f. Terme
  • From: Joe Kalden <linux@xxxxxxxxxx>
  • Date: Sun, 15 Jan 2006 14:54:23 +0100
  • Message-id: <200601151454.23180.linux@xxxxxxxxxx>
Am Sonntag, 15. Januar 2006 14:37 schrieb Jan Ritzerfeld:
> Am Sonntag, 15. Januar 2006 13:06 schrieb Joe Kalden:
> > [...]
> >
> > Es gibt auch ein Programm namens derive. Das ist zwar Mathematica/Maple
> > deutlich unterlegen,
>
> Gibt es derive auch für Linux? Ich hatte es deshalb nicht aufgeführt, weil
> ich meine, daß es nur unter Windows läuft. Maple und Mathematica gibt es ja
> für Linux.
[...]
Naja, das derive was ich gesehen hatte (3 oder 4, aktuell ist 6), lies sich
mit wine wunderbar betreiben. Ich selbst nutze zuweilen noch Maple zuhause,
ich habs auch über ne Campuslizenz.

Jeder wie er mag...

Al Bogners Hinweis "mathomatic" http://mathomatic.orgserve.de/math/ sieht aber
vielversprechend aus, um Schulaufgaben zu prüfen.

Ansonsten wäre ich absoluter Maple Fan, weil es am Besten mit
Differentialgleichungen umgehen kann (bin Physiker). Und wie sagte schon Alan
Turing:

“Science is a differential equation. Religion is a boundary condition.”

Joe

--
Antworten bitte an die Liste, PM geht direkt nach /dev/null...

< Previous Next >