Mailinglist Archive: opensuse-de (1951 mails)

< Previous Next >
Re: Root Partition voll !!
  • From: Steffen Dettmer <steffen@xxxxxxx>
  • Date: Tue, 20 Dec 2005 21:30:22 +0100
  • Message-id: <20051220203022.GA17829@xxxxxxxxxxx>
* Thomas Mack wrote on Tue, Dec 20, 2005 at 10:19 +0100:
> Da ich das "Problem" auch schon immer mal lösen wollte, habe ich
> kurzerhand mal die Zeit für 5000 df's eingesetzt, um es lösen,
> weil es bei uns halt nicht nur um EINE Maschine geht, sondern um
> einige... df + ssh + df + exit + ssh + ... summiert sich ganz schön
> mit der Zeit.

Bei mehreren Maschinen möchtest Du vielleicht nagios probieren. Das find
ich fein, dass Tool. Diskspace monitore ich damit über SNMP. Ist beim
erstenmal /richtig/ Arbeit (ein Tag für ein paar Server und ein paar
Dienste), aber hat mir immer gut geholfen - kann ich empfehlen. Weiss
aber nicht, wie das SUN SNMP ist, hab immer net/ucd-snmpd genommen, da
war ne Option genau dafür drin.

Nagios macht dann noch die hundert anderen Tests, nur für df lohnt
nicht. Kann mail und web mit History und Statistik, braucht man finde
ich.

> Auf einer Solaris 5.6 Maschine steht jetzt im cron:
>
> 33 6,12 * * * /usr/ucb/df | /bin/grep ^/dev/dsk | /bin/awk
> '$5~/^9[7-9]%/||$5~/^1..%/{print}' | /usr/xpg4/bin/grep -q % && (
> /usr/ucb/df | /bin/grep ^/dev/dsk | /bin/awk
> '$5~/^9[0-89]%/||$5~/^1..%/{print}' | /bin/grep % | /usr/ucb/mail -s
> "Dateisystem auf der xyz voll!" email@xxxxxxxxxxx )

<btw>
ARGH! 7 fork()s :) und mail explizit rufen? Macht doch cron eh!
Da fand ich mein Zeilchen schicker ;)
</btw>

oki,

Steffen

--
Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt,
es trägt daher weder Unterschrift noch Siegel.

< Previous Next >
Follow Ups