Mailinglist Archive: opensuse-de (1951 mails)

< Previous Next >
Re: Root Partition voll !!
  • From: Thomas Mack <mack@xxxxxxxxxxxxxxxx>
  • Date: Tue, 20 Dec 2005 10:19:31 +0100
  • Message-id: <200512201019.31168.mack@xxxxxxxxxxxxxxxx>
Hallo!

Am Dienstag, 20. Dezember 2005 09:40 schrieb Dr. Jürgen Vollmer:
> Am Dienstag, 20. Dezember 2005 09:17 schrieb Heinz W. Pahlke:
> >
> > Mir ist das mit einem cron-Job allerdings zu aufwendig. In der Zeit,
> > in der ich das geschrieben habe, kann ich schaetzungsweise 5000 Mal
> > df aufrufen. Pro Tag einmal aufgerufen, reicht die eingesparte
> > Programmierzeit fuer gut 13 Jahren ;-))
>
> hat nur einen Nachteil: man muß dran denken.....
>
Da ich das "Problem" auch schon immer mal lösen wollte, habe ich
kurzerhand mal die Zeit für 5000 df's eingesetzt, um es lösen,
weil es bei uns halt nicht nur um EINE Maschine geht, sondern um
einige... df + ssh + df + exit + ssh + ... summiert sich ganz schön
mit der Zeit. Auf einer Solaris 5.6 Maschine steht jetzt im cron:

33 6,12 * * * /usr/ucb/df | /bin/grep ^/dev/dsk | /bin/awk '$5~/^9[7-9]%/||$5~/^1..%/{print}' | /usr/xpg4/bin/grep -q % && ( /usr/ucb/df | /bin/grep ^/dev/dsk | /bin/awk '$5~/^9[0-89]%/||$5~/^1..%/{print}' | /bin/grep % | /usr/ucb/mail -s "Dateisystem auf der xyz voll!" email@xxxxxxxxxxx )

Das /bin/grep kann keine -q Option, deshalb zwei verschiedene grep...

Grüße,
Thomas Mack



< Previous Next >
Follow Ups