Mailinglist Archive: opensuse-de (2055 mails)

< Previous Next >
Re: Boot Problem
Hallo Arno,
Am Freitag, den 25.11.2005, 21:43 +0100 schrieb Arno Lehmann:
> Hallo,
>
> On 25.11.2005 21:32, Siegfrid Brandstätter wrote:
>
> ...
> > Auch habe ich dies mal versucht in der /hdd8 die ja als einzige bootet.
> > Egal ob als root oder user:
> >
> > linux:/home/sigi # find /boot/vmlinuz
> > find: /boot/vmlinuz: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
> > linux:/home/sigi # find /vmlinuz
> > find: /vmlinuz: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
> >
> > was ich nicht verstehe, den selbst dies:
> > linux:/home/sigi # find /evolution
> > find: /evolution: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
> >
> > geht nicht.
>
> Kein Wunder. Probier mal 'find /boot -name vmlinuz' bzw. find --help
> bzw. man find...
>
> Warum aber so kompliziert?
>
Das war ein Vorschlag von diesem Link:
"http://portal.suse.com/sdb/de/2002/08/fhassel_grub_overview.html";

...Weiterhin nützlich: Falls nicht bekannt ist, auf welcher Partition
sich der Linux Kernel befindet, kann dieser mit den Befehlen

find /boot/vmlinuz
bzw.
find /vmlinuz
|..|
und das wollte ich mal testen.

> Was willst Du denn rausfinden? Welche Dateien da sind sagt Dir ls. Was
> der Bootloader will sagt Dir dessen Konfiguration. Und den zusammenhang
> zwischen Partition und Mountpunkt zeigen mount, /etc/fstab und fdisk.
>
> Wichtig sind jetzt wohl zwei Fragen: Wohin wird der Bootloader
> installiert, und wie ist der Konfiguriert? Normalerweise sollte der in
> den MBR der ersten Festplatte, typischerweise /dev/hda bzw. in
> grub-Terminologie wohl hd(0). Wenn Du mehrere Systeme installieren
> willst, sollte es eine einzige Bootloader-Konfiguration geben und u.U.
> nur eine einzige Partition die bei allen Systemen für /boot herhalten
> muss. Darein kommen die Bootloader-Konfiguration und alle Kernel etc.
> Dabei aufpassen dass die nicht mit anderen, aber gleichnamigen Dateien
> aus anderen Distributionen überschrieben werden!
>
> Leider ist mir aber inzwischen immer noch nicht klar, wo Dein Problem
> genau anfängt...

Es beginnt damit, dass ich die neu installierte SuSE10 nicht normal
booten kann. Nur mit der CD über Installieren.
>
> > Übrigens in der "Yast -Konfiguration des Bootloaders,
> > ist unter der /hdd8 gar kein Eintrag unter "Abschnittsverwaltung"
>
> Da kann ich nix zu sagen, ich hab' nur SuSEn bis 9.2 und administriere
> die immer auf der Textkonsole. und ich hab' auch immer nur ein System
> auf jedem Rechner.
>
Da bist natürlich im Vorteil mit mehreren Rechnern. Aber nur ein Rechner
und eine Installation ergibt leider mal das man damit nicht ins Internet
kommt, oder sonst was. Dadurch mindestens eine zweite Installation. Da
die erste 10.0 (die aktuelle, auf der ich gerade schreibe), sich weigert
jeglichen Update zu vollziehen, wollte ich halt eine, die auch dies
beherscht.

--
Einen schönen Gruß,

Sigi


< Previous Next >