Mailinglist Archive: opensuse-de (2055 mails)

< Previous Next >
Re: Suse 10 startet nicht ohne Installations-DVD
  • From: Christian Boltz <suse@xxxxxxxxx>
  • Date: Fri, 4 Nov 2005 00:36:43 +0100
  • Message-id: <200511040036.43895@xxxxxxxxxxxxxxx>
Hallo Jurriaan, hallo Leute,

Am Donnerstag, 3. November 2005 10:11 schrieb Jurriaan Schulman:
> Ich habe die Suse 10 [...] Das Problem ist, dass der
> Computer nicht starten will ohne, dass die Installations-DVD
> eingelegt ist. Ich kriege sonst die Fehlermeldung:
>
> "graphics file hd0,1/boot/message missing"
>
> Hat jemand eine Idee wie ich dieses Problem behebe?

Schuss ins Blaue: Lass mal von YaST den Bootloader neu schreiben. Dabei
wird IIRC auch /boot/message neu erstellt (bzw. sollte erstellt
werden).

Falls das nicht hilft, kommentiere in /boot/grub/menu.lst die Zeile
gfxmenu ... aus (ein # davorsetzen).

> Ein zweites Problem was auftritt ist, dass ich am Computer als
> Monitor ein CRT 17" Apple Studio Display angeschlossen haben. Der
> wird zwar richtig erkannt aber nur 15" vom Bildschirm werden für die
> Darstellung benutzt mit einem 2 cm dicken, schwarzen rand darumherum.

Noch ein Schuss ins Blaue:
- aus KDE (oder anderen grafischen Oberflächen) abmelden
- in einer Konsole (Strg-Alt-F1) als root einloggen und folgendes
eingeben:
init 3 # killt den X-Server, deshalb die vorherige Abmeldung
sax2 # Bildschirm und Grafikkarte neu/richtig konfigurieren.
Falls es noch nicht geht:
sax2 -r # und alles (auch Tastatur, Maus) nochmal neu konfigurieren.
Anschließend auf jeden Fall
init 5 # X-Server wieder starten

Ach ja - auch wenn Du in diesem Fall Glück hattest, schreibe bitte
künftig für jedes Problem eine eigene Mail.


Gruß

Christian Boltz

PS: Die Gleichsetzung von "init 5" und Start des X-Servers ist technisch
nicht 100% korrekt, inhaltlich kommt es aber in etwa hin. Für den
Start des X-Servers (mit Anmeldebildschirm) reicht üblicherweise
"rckdm start", fürs Beenden "rckdm stop". Allerdings will sax2
unbedingt das "init 3" ;-)
--
Schau mal ins Listenarchiv und versuch mal, Bernds Antworten zu
zählen - und dann schreib das noch mal. Jetzt hast du wirklich dem
Falschen ans Bein gepinkelt! [Jan Trippler in suse-linux]

< Previous Next >
Follow Ups
References