Mailinglist Archive: opensuse-de (2118 mails)

< Previous Next >
Re: SuSE 9.3: gtk / gnome1 Fonts
  • From: Guido Pinkernell <guido.pinkernell@xxxxxx>
  • Date: Mon, 22 Aug 2005 13:05:18 +0200
  • Message-id: <200508221305.19057.guido.pinkernell@xxxxxx>
Am Montag, 22. August 2005 12:04 schrieb Arno Jung:
> Guido Pinkernell schrieb:
> > Am Sonntag, 21. August 2005 21:49 schrieb Detlef Grittner:
> >> Wo kann ich in SuSE 9.3 die Fonts, die von gtk bzw. gnome1 Anwendungen
> >> verwendet werden, konfigurieren?
> >>
> >> Im gnome1 controlcenter finde ich keine Fonts. Die Einstellung im
> >> normalen gnome center wirkt bei mir nur auf gtk2 Anwendungen.
>
> Und diese (neuen) Zusammenhänge funktionieren wohl
> in GnuCash - Version 1.8.9 noch nicht. Wird aber wohl
> dran gearbeitet.

Ich benutze 1.8.11. Neukompiliert unter SuSE 9.3, da ich das HBCI-Banking
wollte (gibts unter 1.8.9 wohl noch nicht).

> >> Konkret möchte ich gnucash unter KDE mit einem lesbaren Font laufen
> >> lassen.
>
> Wo konkret "lesbar", in der ersten Seite (Kontenübersicht)?
> Im jeweiligen Konntobuch lassen sich Schriften einstellen
> unter Bearbeiten - Einstellungen - Kontobuch.

Bei mir lag das Problem darin, dass die Umlaute durch kryptische Zeichen
ersetzt wurden.

> > Das läuft bei mir, gestartet aus einer Konsole, so:
> >
> > LANG=de_DE gnucash
> >
> > Guido
>
> Sag mal an, bei welcher Bildschirmauflösung und
> mit welchen Schriften Du das gemacht hast.

Bei mir dürfte das (keine Darstellung von Umlauten) mit der
Bildschirmauflösung nix zu tun haben. Und welche Schriften? War bei mir nicht
einstellbar, da die Gnome-Settings im KDE-Kontrollzentrum fehlten. Das
erhielt ich erst, nachdem ich die gtk- und gnome-Pakete aus dem
Supplementary-Bereich von SuSE 9.3 installiert hatte. Das resultierte
wiederum in Problemen anderer Art, so dass ich sie wieder rausgeschmissen
habe. Insbesondere benutze ich die gtk-qt-engine nicht mehr. Ich habe hier
deshalb eine recht sparsame GUI für meine Gnome-Apps unter KDE.

> Ich würde ersatzweise ganz allgemein anregen wollen,
> die Bildschirmauflösung z.B. auf 600x800 zu ändern.

Wie gesagt, bei mir hat es nichts mit der Bildschirmauflösung zu tun.
Vielleicht aber bei Detlef. Aber da sollte er mal etwas genauere Angaben
machen.

Guido

< Previous Next >