Mailinglist Archive: opensuse-de (2118 mails)

< Previous Next >
Re: CPU Last für Dienst einschränken ?
  • From: "Kyek, Andreas, VF-DE" <A.Kyek@xxxxxxxxxxxx>
  • Date: Mon, 8 Aug 2005 13:26:33 +0200
  • Message-id: <4498DDECFD5E9E40A2B03505E72605E50113F590@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>
u grosskinsky wrote:
> ist es möglich den Zugriff eines dienstes auf die CPU einzuschränken ?
> Hintergrund ist das Clamd sich der CPU bedient und ich diese Priorität
> versuchen möchte einzuschränken das er z.b. max 50 % der Möglichen CPU
> last erhält um das System nicht komplett lahmzulegen?
> Ich denke mir schon das das eine Schnappsidee ist!! oder doch nicht ?
> Fragen kostet ja nichts.

Einfache Antwort: nein

Du kannst zwar mit nice den "nice-Level" und damit die Priorität des
Prozesses ändern; hat die CPU aber ansonsten nichts zu tun und der
Prozess möchte arbeiten dann darf er auch. (Schliesslich wird die CPU
nicht fürs Däumchen drehen bezahlt!)

Das ist das Prinzip des Schedulers: ein rechenwilliger Prozess
darf arbeiten, so denn kein anderer mit zur gleichen Zeit höherer
Priorität arbeiten will. (Priorität ist hier != nice Level. Die "echte"
Priorität eines Prozess zu einem Zeitpunkt ist eine Summe aus
Einzelfaktoren: Wie viele andere gibt es? Wie lange hat er schon gerechnet/
gewartet? ...)

Andreas

< Previous Next >