Mailinglist Archive: opensuse-de (2118 mails)

< Previous Next >
NAT führt zu Open Relays, was: Re : Mailserver - Verständnissfrage zu Versand .....Gelöst
  • From: Sandy Drobic <suse-linux@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>
  • Date: Fri, 05 Aug 2005 17:54:01 +0200
  • Message-id: <42F38B99.2010805@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>
Werner Merz wrote:
Hi zusammen,
Ich kann nicht wiederstehen und muss auch meinen Senf dazugeben.

Mach mal. Je mehr, desto lustiger. (^-^)

[NAT führt zu Open Relays]

Jetzt aber endgültig ein neuer Thread.

Welche IPs sind denn in den Logs des Servers aufgetaucht? Dann müssten
dort ja ebenfalls die lokale IP des Routers als Client
erscheinen. Auch die Blacklists müssten dann ins Leere laufen.

Habe ich nicht geprüft, da ich nicht vor der Kiste sass, ich habe
mir nur den Mitschnitt von tcpdump angesehen, der mit per Mail
zugesandt wurde.


Ja ist definitiv so. Postfix sieht bei NAT die IP des Routers, der dann im lokalen Netz liegt, und leitet die Mail weiter. Siehe auch:
http://www.gordano.com/kb.htm?q=781

Dem muss ich widersprechen. In diesem Fall ist der Router grob falsch konfiguriert oder konstruiert. NAT soll nur die internen privaten Adressen maskieren, nicht wie in dem oben angeführten Artikel die externen offiziellen IPs in interne LAN-Adressen umwandeln.

Sandy
--
Antworten bitte nur in die Mailingliste!
PMs bitte an: news-reply (@) japantest (.) homelinux (.) com


< Previous Next >