Mailinglist Archive: opensuse-de (2713 mails)

< Previous Next >
Re: NTFS-Platte rw Mounten
  • From: Ruediger Meier <sweet_f_a@xxxxxx>
  • Date: Mon, 4 Jul 2005 10:53:16 +0200
  • Message-id: <200507041053.16180.sweet_f_a@xxxxxx>
On Monday 04 July 2005 10:21, Kyek, Andreas, VF-DE wrote:
> Mit den "Standard" Linux Kernel Mitteln würde ich die Finger
> davon lassen; der rw-Support ist nicht Grund als "experimentell"
> gekennzeichnet.

Experimentell ist es seit 2.6.x nicht mehr aber sehr eingeschrängt also IMHO
nutzlos:

"NTFS write support (NTFS_RW)

This enables the partial, but safe, write support in the NTFS driver.

The only supported operation is overwriting existing files, without
changing the file length. No file or directory creation, deletion or
renaming is possible. Note only non-resident files can be written to
so you may find that some very small files (<500 bytes or so) cannot
be written to.

While we cannot guarantee that it will not damage any data, we have
so far not received a single report where the driver would have
damaged someones data so we assume it is perfectly safe to use.

Note: While write support is safe in this version (a rewrite from
scratch of the NTFS support), it should be noted that the old NTFS
write support, included in Linux 2.5.10 and before (since 1997),
is not safe."

> "Früher" konnte man "captive-ntfs" dafür nehmen (den genauen Namen
> weiss ich nicht mehr), aber spätestens seit Kernel 2.6 geht das
> nicht mehr.

Es gibt ein komerzielles Modul von paragon.
Hab ich selbst noch nicht getestet (das readonly demo hab ich seinerzeit
nicht kompiliert bekommen).
Auf irgendeiner Antivirus-Linux Live CD aus der ct war es mal drauf und
funktionierte gut.
Für irgend eine SuSE version gabs den auch mal kostenlos (wahrscheinlich
binaer fuer eine spezielle kernel version).
--> google

> PS: Wenn Du es doch unbedingt willst, ändere einfach die fstab ab!
Im SuSE kernel ist NTFS write support per default deaktiviert (zumindest auf
meiner 9.1) - also selbst kompileren - aber IMO ist der original write
support des Kernels eh sinnlos.

cu,
Ruediger

< Previous Next >
Follow Ups