Mailinglist Archive: opensuse-de (2782 mails)

< Previous Next >
Re: SLES vs Prof was:(autofs in 9.3 und Expire von Mounts)
  • From: Hartmut Meyer <hartmut.meyer@xxxxxx>
  • Date: Fri, 29 Apr 2005 14:22:20 +0200
  • Message-id: <200504291422.29330.hartmut.meyer@xxxxxx>
Hallo,

On Friday 29 April 2005 11:17, Andreas Hergesell wrote:
> Am Donnerstag, 28. April 2005 18:28 schrieb Hartmut Meyer:

> > Die Professional ist technisch gesehen (für die meisten
> > Anwendungsfälle) nicht per se schlechter als ein SLES, aber ihr
> > steht im Fall der Fälle tatsächlich ohne Ansprechpartner im
> > Regen.
>
> Das ist klar, und IMHO das schöne an Linux: Man kann sich aus der
> (günstigen) Professional Version einen vollen Server mit allem
> SchnickSchnack selber bauen, nur halt ohne Support.
>
> Damit muss/kann man zurechtkommen, aber
> Security-Updates sind das wichtigste wenn der Rechner im
> öffentlichen Netz hängt. Wie sieht es da mit der Prof. aus?
> Laut HP[1] kann man bei der Prof. Version nicht sicher drauf bauen,
> oder?
>
> < SLES Prof.
> <Sicherheits-Patches Ja Beschränkte Verfügbarkeit

Frag bitte mal auf der suse-security Mailingliste nach - dort solltest du eine
verbindliche Aussage bekommen können.

Nach meinem Wissen werden bekannte Security Probleme auch bei der Professional
mit entsprechenden Updates gefixed. Mir ist da kein Unterschied zum SLES oder
NLD bekannt. Ich kann mich im Rückblick auch an keinen einzigen Fall
erinnern, wo ein Security-Update für die Business-Produkte gemacht wurde und
gleichzeitig für die Professional ausgelassen wurde.

Ich vermute die Tabelle ist in diesem Punkt einfach nicht korrekt.


Schöne Grüße aus Stuhr
hartmut
< Previous Next >
Follow Ups