Mailinglist Archive: opensuse-de (2782 mails)

< Previous Next >
Re: autofs in 9.3 und Expire von Mounts
  • From: Rolf Masfelder <suse@xxxxxxxxx>
  • Date: Wed, 27 Apr 2005 01:53:43 +0200
  • Message-id: <200504270153.44238.suse@xxxxxxxxx>
Hallo,
Am Mittwoch, 27. April 2005 01:04 schrieb Karsten Künne:
> On Tuesday 26 April 2005 18:30, Philipp Thomas wrote:
> > Karsten Künne <kuenne@xxxxxxxxxx> [26 Apr 2005 17:20:22 -0400]:
> > >Mir scheint, dass der Fokus von SUSE immer mehr in Richtung
> > >Home-Benutzer geht und Enterprise-Features nicht genug getestet
> > >werden.

Ich halte das Vorgehen von SuSE (Novell??) für fast genial ...

Neue Feature einbauen und sehen was wirklich kompetente Leute dann davon
halten.

Falls was falsch ist werden Die (Du bist einer davon :-) das schon
merken und idealerweise noch Lösungen präsentieren.

> >
> > Für die Box gilt das mit dem Fokus und auch nicht erst seit
> > gestern. Daher verwundert mich deine Aussage etwas.

Stimmt, die Diskussion gab es schon öfter.
>
> In der Vergangenheit hatten wir dann mit SUSE wohl einfach nur mehr
> Glück.
>
> > Für Enterprise ist die SLES gedacht und die *wird* deutlich besser
> > getestet, ist aber eben nicht ganz so aktuell. Das muss man nicht
> > gut finden, ist aber die Realität.

Es gibt ja genug Beta-Tester, äh wollte sagen: x.yPro-Anwender.

>
> Die SLES hat das Problem, dass SUSE dafür "richtiges" Geld haben will
> und wir den eingeschlossenen Support nicht unbedingt brauchen
> (glauben wir zumindest). Und bei 500 bis 600 Rechnern kommt für die
> SLES schon ein ganz nettes Sümmchen zusammen, das das Management hier
> natürlich gerne sparen möchte.

Wenn Du für 500-600 Rechner Support haben willst, dann must du auch so
viele bezahlen. Aber mal erhlich, wie machst Du das denn Heute? Ein
paar Rechner werden administriert, der Rest nach diesen Vorlagen mit SW
versorgt (Oder machst Du/Ihr das anders? 500 Rechner 'von Hand' pflegen
stell ich mir hässlich vor).

>
> > >Und die Patchomanie bei SUSE treibt nach wie vor ihre Blüten.
> >
> > Glaub mir, es ist nicht so.
>
> Fakt ist aber, dass SUSE in fast allen Paketen noch eine ganze Menge
> Patches drin hat. Die meisten davon mögen Sinn machen, aber es
> schlüpft eben auch ab und an mal ein unsinniger Patch durch, autofs
> ist nicht das erste Mal, dass ich sowas finde. Früher war es ganz
> schlimm mit dem 2.4-Kernel, das ist jetzt etwas besser mit dem
> 2.6-er.

Versionitis gibt es überall.

Und es gibt Leute, die die Böcke finden und sogar Lösungen anbieten ;-)

>
> Karsten.

--
MfG
Rolf Masfelder
EMail: rolf.masfelder@xxxxxxxxx

< Previous Next >
Follow Ups