Mailinglist Archive: opensuse-de (2782 mails)

< Previous Next >
Re: Hilfe, wie schalte ich das automount in Suse 9.3 bei CDs ab?
  • From: Stefan Schmidt <jsj-hb@xxxxxxxxxxx>
  • Date: Thu, 21 Apr 2005 07:50:05 +0200
  • Message-id: <200504210750.05264.jsj-hb@xxxxxxxxxxx>
Hallo Frank,

On Wednesday 20 April 2005 16:35, Frank Bruder wrote:
> Hallo Liste
>
> Wie kann man dieses automatische mounten bei CDs unterbinden.
> Jedesmal wenn man eine CD einlegt, wird ein anderer Ordner mit dem
> Namen der CD angelegt, was soll dieser Unsinn?
> Für was existiert dann bei mir /media/dvdram, wenn dann die CDs in
> einen neuen Ordner gemontet werden?
> Ich brauche einen festen Ordner den ich in diversen Programmen
> angeben kann. Das manuelle bearbeiten der fstab bringt auch nichts,
> was dort steht wird scheinbar nicht beachtet!
> Wo schaltet man diesen Mist ab!

In der 9.3 wird das über HAL gemacht, ich habe mich auch etwas
gewundert.
Wenn man aber die Bequemlichkeit des automatischen Mountens für
USB-Sticks oder ähnliches noch behalten will, kann man HAL so
konfigurieren, dass nur noch alles, was nicht CDROM ist, automatisch
gemoutet wird.

Folgenden Inhalt in eine Datei in /usr/share/hal/fdi/95userpolicy
kopieren, Dateiname z.B. "nocdrom.fdi"
===========
<?xml version="1.0" encoding="ISO-8859-1"?> <!-- -*- SGML -*- -->

<!-- This .fdi files makes sure no fixed storage device gets tagged as
mountable except if it's a floppy or optical drive -->
<deviceinfo version="0.2">
<device>
<match key="storage.drive_type" string="cdrom">
<merge key="storage.policy.should_mount"
type="bool">false</merge>
</match>
</device>
</deviceinfo>
===========
(evtl. den Zeilenumbruch vor "type=" rausnehmen)

und ab sofort wird CDROM nicht mehr automatisch gemountet. Dass dann ein
Eintrag in den fstab nötig ist, sollte klar sein.

> Frank

Stefan
--
Stefan Schmidt
jsj-hb at t-online dot de

< Previous Next >
References