Mailinglist Archive: opensuse-de (2782 mails)

< Previous Next >
Re: hdparm von c't und init Skript
  • From: Detlef Grittner <detlef.grittner@xxxxxxxxxxx>
  • Date: Wed, 06 Apr 2005 22:23:34 +0200
  • Message-id: <42544546.90302@xxxxxxxxxxx>
on 06.04.2005 21:58 Sören Wengerowsky wrote:
> Detlef Grittner schrieb:
>> einige haben sicher in c't 8/05 den Artikel über die ATA Festplatten
>> Sicherung gelesen.
>
> Nö, die hab ich mir noch nicht gekauft..

Brauchst du in dem Fall auch nicht, der Artikel ist bei heise online für
die Ausgabe 8/05 zu lesen.

>
> Ich weiß ja nicht genau, was dieser Freeze-Command soll, aber es wird
> wohl etwas wie hdparm -S<zahl> oder -y oder -Y sein, oder?

Ja genau, es ist ein neuer Parameter -F. Damit wird das Setzen von User-
und Masterpasswort auf ATA Platten gesperrt. Da mein BIOS das nicht
macht, könnte sonst irgendein böses Programm ein Zufallspasswort setzen
und ich kann von der Platte beim nächsten Booten nichts mehr lesen.
>
>
>> Welches init Skript ist dafür am geeignetsten?
>
> Aus dem Wort init-Script schließe ich, dass du es beim booten
> ausführen willst?
Ja unbedingt, so früh wie nur irgend möglich.


>
> Also wahrscheinlich ist /etc/init.d/boot.local das, was du suchst.
> Du kannst auch einfach ein kleines Script S99 oder so in
> /etc/init.d/rc5.d anlegen...
>
> Wenn es eher um eine Einstellung von wegen DMA und so geht, würde ich
> raten, es in die /etc/sysconfig/ide einzutragen.
>
Okay, aber wann ist der frühest mögliche Zeitpunkt ein Kommando mit
hdparm abzusetzen?

> hdparm-Einstellungen kann man mit der Option -k1 fixen, was aber evtl
> zu Problemen führen kann, wenn man mal eine Einstellung versemmelt..
> Da würde ich noch eher etwas in die /etc/hdparm.conf eintragen ;-)

Wo finde ich etwas über das Format und den Inhalt dieser Datei. Auf
meiner SuSE 9.2 finde ich sie nicht.
>
> Gruß
> Sören
>

Gruß,

Detlef

< Previous Next >