Mailinglist Archive: opensuse-de (2920 mails)

< Previous Next >
Re: Stark verlängerte Bootzeit
  • From: Thomas Börkel <thomas@xxxxxxxxxx>
  • Date: Wed, 09 Mar 2005 14:28:28 +0100
  • Message-id: <422EF9FC.8020902@xxxxxxxxxx>
HI!

Andreas Feile wrote:

Mein Server (8.2, kein X, nfsd, samba, Zugriff nur remote über ssh) braucht neuerdings extrem lang zum Starten. Vom Einschalten bis zur Pingbarkeit vergehen bis zu fünf Minuten, bisher war das deutlich schneller erledigt. Bemerkenswert auch, daß in der langen Bootzeit die Festplatte durchaus aktiv ist.

Woher kann das kommen? Ich habe schon /v/l/m und /v/l/warn durchsucht, aber da ist nichts auffälliges. Auch /v/l/boot.msg enthält keine ungewöhnlichen Mitteilungen.

Auf dem System ist kein ext3 eingesetzt, welches alle x mounts einen fsck brauchen würde. Ich habe nur reiserfs und xfs im Einsatz.

Überprüfe mal manuell alle Filesysteme. Genau den Effekt hatte ich letztens, als ein reiserfs Filesystem kaputt war.

Thomas


< Previous Next >
References