Mailinglist Archive: opensuse-de (2920 mails)

< Previous Next >
Re: Stark verlängerte Bootzeit
  • From: Michael Herrmann <suse-liste@xxxxxxxxxxx>
  • Date: Tue, 8 Mar 2005 19:21:41 +0100
  • Message-id: <200503081921.41571.suse-liste@xxxxxxxxxxx>
Hallo,

Am Dienstag, 8. März 2005 19:09 schrieb Andreas Feile:
> Mein Server (8.2, kein X, nfsd, samba, Zugriff nur remote über ssh)
> braucht neuerdings extrem lang zum Starten. Vom Einschalten bis zur
> Pingbarkeit vergehen bis zu fünf Minuten, bisher war das deutlich
> schneller erledigt. Bemerkenswert auch, daß in der langen Bootzeit
> die Festplatte durchaus aktiv ist.

hatte neulich das gleiche Problem.
Es lag am xntpd, der seine Systemzeit über einen der eingetragenen Time-Server
updaten wollte (ntp0.fau.de). Leider gibt es mittlerweile diesen Time-Server
nicht mehr, so dass er ewig lang auf die Antwort dieses TimeServers gewartet
hat, bis er endlich auf den zweiten Time-Server geschalten hat.
Ein simples Entfernen des ntp0.fau.de aus meiner Time-Server Liste und
anschließendes Ersetzen durch ntp1.t-online.de hat schließlich den
gewünschten Erfolg gebracht.

Am besten herausfinden kannst Du's natürlich, wenn Du mal kurz einen Monitor
an den Server anschließt und den Bootvorgang beobachtest.

Michael

< Previous Next >
References