Mailinglist Archive: opensuse-de (4264 mails)

< Previous Next >
Re: Apache2 kann PHP nicht ausführen
  • From: suse-linux@xxxxxxxxxxx (Andreas Schott)
  • Date: Mon, 15 Nov 2004 09:19:56 +0100
  • Message-id: <200411150919.56729.suse-linux@xxxxxxxxxxx>
Am Sonntag, 14. November 2004 23:56 schrieb Joerg Rossdeutscher:
Am Sonntag, den 14.11.2004, 22:08 +0100 schrieb Andreas Schott:
Ich habe den Apachen am Laufen (http://meinrechnername.de zeigt mir die
Apachestartseite). Im dortigen Ordner cgi-bin läuft ein Perl-Script
ebenfalls korrekt. Nun wollte ich auch noch PHP ausprobieren, aber beim
Aufruf folgender PHP-Datei indexphp.html

<HTML>
<HEAD>
<TITLE>PHP-Test</TITLE>
</HEAD>
<BODY>
<?PHP
echo phpinfo();
?>
</BODY>
</HTML>

bekomme ich nur die Fehlermeldung

Error message:
Premature end of script headers: indexphp.html

Alles komisch.

Zunächst mal sollte deine php-Datei auch auf .php enden.

Genau - siehe anderer Teilthread. Wie ich darauf komme??? Frag mich besser
nicht.

Die Fehlermeldung legt nahe, daß deine Datei nicht als html mit
eingebettetem php ausgeführt wird, sondern als cgi. Die gleiche
Fehlermeldung liefert z.B. ein kaputtes perl-script. Kann es sein, daß
du den Ordner als script-Ordner definiert hast, und jetzt wird alles
"executed"? Probier mal einfaches html ohne alles.

Sollte das nicht normal sein, wenn die php-Datei in cgi-bin liegt? Aber das
hatte ich natürlich nicht explizit geschrieben. Liegt die PHP-Datei in htdocs
oder einem Unterordner davon klapt alles.

Danke

Andy

< Previous Next >
Follow Ups