Mailinglist Archive: opensuse-de (4264 mails)

< Previous Next >
Re: Apache2 kann PHP nicht ausführen
  • From: Patrick Trettenbrein <patrick.trettenbrein@xxxxxxx>
  • Date: Sun, 14 Nov 2004 23:21:08 +0100
  • Message-id: <200411142321.13033.patrick.trettenbrein@xxxxxxx>
Am Sonntag, 14. November 2004 22:08 schrieb Andreas Schott:
Hallo Liste

Ich habe SuSE 9.0 mit KDE 3.3.1 am Laufen.
Irgendwie hab ich ein völliges Brett vorm Kopf und bitte um vorsichtige
Entfernung desselben. Drehe mich seit Stunden im Kreis und komme nicht
weiter.

Ich habe den Apachen am Laufen (http://meinrechnername.de zeigt mir die

ich denke mal du meinst http://localhost oder http://127.0.0.1-8 oder
http://::1 oder hast du eine toplevel domain für deinen heimrechner? ;-)

Apachestartseite). Im dortigen Ordner cgi-bin läuft ein Perl-Script
ebenfalls korrekt. Nun wollte ich auch noch PHP ausprobieren, aber beim
Aufruf folgender PHP-Datei indexphp.html

<HTML>
<HEAD>
<TITLE>PHP-Test</TITLE>
</HEAD>
<BODY>
<?PHP
echo phpinfo();
?>
</BODY>
</HTML>

bekomme ich nur die Fehlermeldung

Error message:
Premature end of script headers: indexphp.html

In der error_log steht auch nix anderes

Wie kann ich denn herausfinden, ob PHP überhaupt läuft?

Ein php -v auf der Konsole ergibt

PHP 4.3.3 (cgi) (built: Jul 15 2004 11:52:02)

php /srv/www/cgi-bin/indexphp.html

gibt mir in der Konsole die ganz normale PHP-Startseite als html-Code aus.

Folglich läuft doch PHP, oder?

Bitte den Brettentferner ganz schnell rufen...

Danke für die Hilfe

Andy

ein php script sieht immer so aus: index.php

<?PHP

echo '<!DOCTYPE html PUBLIC "-//W3C//DTD XHTML 1.1//EN"
"http://www.w3.org/TR/xhtml11/DTD/xhtml11.dtd";>
<html>
<head>
<title>PHP-Test</title>
</head>
<body>';

echo phpinfo();

echo '</body>
</html>';

?>

wobei hier auch ein simples

<?PHP

echo phpinfo();

?>

ausreicht. Übrigens: die php datei muss im verzeichniss "/srv/www/htdocs"
liegen damit apache sie "ausführt" (für gewöhnlich ist das so...)

Patrick
< Previous Next >
References