Mailinglist Archive: opensuse-de (4264 mails)

< Previous Next >
Re: signierte Mails
  • From: Nico Jochens <nico@xxxxxxxxx>
  • Date: Wed, 3 Nov 2004 00:08:06 +0100
  • Message-id: <20041102230806.GF8517@xxxxxxxxxxx>
On Mon, Nov 01, 2004 at 05:40:28PM +0100, Christian Boltz wrote:
Hallo Nico, hallo Leute,

Am Sonntag, 31. Oktober 2004 23:41 schrieb Nico Jochens:
[...]

Nein, ich gebe dem OP Recht aber ist das wirklich so?
Das mein MUA den Schlüssel vom Keyserver automatisch holen kann?

Das geht mit jedem MUA, der GPG-Signaturen überprüfen kann.
Grund: das Abholen der Keys erledigt GPG, nicht der MUA selbst.
(Die GPG-Konfiguration hat David ja schon gezeigt.)

Jau, hab mir mein Mutt-chen mal entsprechend konfiguriert.
Jetzt sehen die signierten Mails noch lustiger aus oder anders gesagt
wenn die Damen- und Herrschaften ihre Mails mal so sehen würden, denke
ich wäre es ihnen ziemlich peinlich.
Hier mal ein Beispiel:

[-- PGP-Ausgabe folgt (aktuelle Zeit: Mit 03 Nov 2004 00:04:40 CET) --]
gpgkeys: WARNING: this is an *experimental* HKP interface!
gpgkeys: HKP fetch error: Success
gpg: WARNUNG: Sensible Daten könnten auf Platte ausgelagert werden.
gpg: siehe http://www.gnupg.org/de/faq.html für weitere Informationen
gpg: Unterschrift vom Die 02 Nov 2004 12:49:41 CET, DSA Schlüssel ID
50D0AE60
gpg: Keine gültigen OpenPGP-Daten gefunden.
gpg: Anzahl insgesamt bearbeiteter Schlüssel: 0
gpg: Unterschrift kann nicht geprüft werden: Öffentlicher Schlüssel
nicht gefunden
[-- Ende der PGP-Ausgabe --]

Das einzige was mich daran stört ist die Meldung HKP fetch error:Success
ist das jetzt normal oder hab ich da noch ein Problem und zu früh hier
rumgenölt;-)

Nico

--

It`s not a trick...it`s Linux! | web: www.linico.de
| mailto: nico@xxxxxxxxx
-----------°°----------- | icq: 146230104
Nico Jochens - MCSE und CNA | Registered Linux User #313928
Hamburg, Germany | PGP-Signature: kommt noch

< Previous Next >
References