Mailinglist Archive: opensuse-de (3598 mails)

< Previous Next >
Re: Kernel Panic mit Kernel 2.6.8.1
  • From: David Haller <david@xxxxxxxxxx>
  • Date: Wed, 20 Oct 2004 13:08:49 +0200
  • Message-id: <20041020110849.GA26231@xxxxxxxxxxxxxxxxxx>
Hallo,

Am Wed, 20 Oct 2004, Stefan Schilling schrieb:
Am Mittwoch, 20. Oktober 2004 um 04:21 schrieb David Haller:
Am Tue, 19 Oct 2004, Stefan Schilling schrieb:
[..]
Ich werde nachher mal versuchen, den Kernel anzuhalten, aber bisher
habe ich das noch nicht geschafft.

Strg+s und/oder Shift+BildRauf

klappt leider nicht. Er bleibt einfach stehen; ich kann also keine
weiteren Angaben machen als die folgenden:

hdc: 156368016 sectors (80060 MB) 2/2048KiB Cache, CHS=16383/255/63, UDMA(100)
hdc: unknown partition table

Hm. Das Problem bezieht sich aber auch /dev/hda (s.u.). Aber dennoch:
wie ist /dev/hdc partitioniert? Maile ggfs. einen hexdump der
MBR-Partitionstabelle:

ACHTUNG: 'dd' ist GEFÄHRLICH wenn man sich vertippt! BITTE ERST DIE
MANPAGE LESEN *UND* VERSTEHEN!

ANWENDUNG AUF EIGENE GEFAHR!

dd if=/dev/hdc bs=1 skip=446 count=66 | od -t x1

Und wo wir schon dabei sind: zeig auch gleich mal die von /dev/hda:

dd if=/dev/hda bs=1 skip=446 count=66 | od -t x1

(da ist hda6 aber nicht dabei, da muß man erst den offset raussuchen).

[...]
VFS:Cannot open root device "306" or unknown-block(3,6)
Please append a correct "root=" boot option
Kernel panic:VFS: Unable to mount fs on unknown-block(3,6)

Das bezieht sich auf /dev/hda6. Ist das die richtige Partition?
Ist deren Dateisystem fest im Kernel? Sowie alle weiteren Module? (Auf
die schnelle ist mir an deiner Config nix aufgefallen, aber mit Kernel
2.6 bin ich nicht so vertraut, da ich den selber nicht verwende(n
kann)). Maile mir ggfs. per PM die komplette ".config".

in meiner /etc/lilo.conf steht folgendes:

# LILO configuration file
# Start LILO global Section
# If you want to prevent console users to boot with init=/bin/bash,
# restrict usage of boot params by setting a passwd and using the option
# restricted.
#password=bootpwd
#restricted
append="acpi=off, noapic, ether=0,0,eth1"
^?!? ^?!?

Was sollen diese Kommata?

Ausserdem habe ich die Erfahrung gemacht, daß globale 'append'-Parameter
oft Ursache von Problemen sind.

boot=/dev/hda
#compact # faster, but won't work on all systems.
vga=normal
message=/boot/message
menu-scheme=Wg:kw:Wg:Wg
read-only
prompt
timeout=20
# End LILO global Section
#
image = /boot/2.6.7
^^^^^????
root = /dev/hda6
label = 2.6.7
#
image = /boot/2.6.8
^^^^^????
root = /dev/hda6
label = 2.6.8

Zeig mal ein ls -l /boot/ her.

Heißen die Kernels wirklich so? Das wäre ein äußerst ungünstiges
Namensschema (daß es bisher funktionierte heißt wenig).

Beachte bitte auch

http://www.thomashertweck.de/kernel26.html

und (nur bzgl. System.map und Kernelbenamsung usw., das mit
modules.conf geht bei 2.6.x ja nicht) auch:

http://www.dhaller.de/linux/multikernel.html

Wenn ich die Zeit finde (und das ist bis mindestens Februar
unwahrscheinlich) werde ich mir mal die binutils kompilieren, nen
2.6er Kernel backen und dann versuchen die modutils so zu patchen,
daß man je Kernel eine modprobe.conf-`uname -r` verwenden kann. Das
ist kein Versprechen, aber je mehr Interesse mir kundgetan wird, umso
eher setze ich mich an diese Aufgabe... Und nur deswegen erwähne ich
es hier ;)

-dnh

--
Meine sigg macht Urlaub bis Donnerstag. [WoKo in dag°]

< Previous Next >
Follow Ups