Mailinglist Archive: opensuse-de (3756 mails)

< Previous Next >
Re: Software für Musik
  • From: Dieter Grollmann <groll-ay@xxxxxxxxxx>
  • Date: Wed, 29 Sep 2004 00:20:18 +0200
  • Message-id: <20040928222018.GD29656@bigwapf>
* Jörg Bilger schrieb:

Könntet ihr mir kurz ein paar Programme nennen, mit denen ich
Musikstücke aufschreiben und ausdrucken kann. Es muss nichts grosses
sein. Brauche sie für drei bis fünf-stimmige Sätze.
Verwende Suse 9.1

Ich habe mal eine Zusammenstellung meiner Erfahrungen gemacht.
Die Seite wartet zwar seit einem Jahr auf eine Aktualisierung,
aber der Inhalt trifft immer noch zu:

http://mypage.bluewin.ch/dgrollmann/

Hier nur kurz:

"Echte" Grafische Programme gibt es meines Wissens für Linux
(noch) nicht. Die grafischen Eingabehilfen wie NoteEdit,
Rosegarden oder Denemo exportieren "nur" in Formate wie die von
LilyPond, Mup oder MusixTeX.

Diese Dateien müssen nach meiner Erfahrung _immer_ im Texteditor
nachbeareitet werden (Nachbessern, Exportfehler), ausser es
handelt sich um einfachste Stücke. Für den Druck bzw. die
Umwandlung in druckbares Format muss man sich ebenfalls mit dem
entsprechenden Zielprogramm befassen.

Wenn Du ernsthaft mit Linux Noten setzen möchtest, wird der
weitaus beste Weg sein, direkt ein solches textbasiertes Programm
zu lernen.

Der einzige Vorteil von NoteEdit oder Rosegarden: Man könnte MIDI
importieren und ins Zielformat umwandeln lassen (um es dann eben
nachzubearbeiten).

Gruss
Dieter

< Previous Next >
References