Mailinglist Archive: opensuse-de (3763 mails)

< Previous Next >
Re: xntp ip zuweisen ?
  • From: Helga Fischer <Azula@xxxxxx>
  • Date: Tue, 28 Sep 2004 23:02:48 +0200
  • Message-id: <200409282302.48681@xxxxxxxxxxxxxxxx>
Hallo Günther,

Am Dienstag 28 September 2004 21:42 schrieb Günther J. Niederwimmer:
> Am Montag, 27. September 2004 19:39 schrieb Christian Schneider:

> > Ich versuchs mal mit meiner Interpretation ;-): Hast du
> > versucht, "server 192.168.0.3" in /etc/ntp.conf auf dem Rechner
> > mit der IP 192.168.0.3 einzutragen? (Das sollte man nicht tun.)
>
> Nein, ich gebe ntp eien Namen wie in der named config ;)
> das Teil funktioniert auch, aber ich wollte das er nur auf ein
> Netzadresse hört ?
>
> Scheint aber nicht zu funken .....

Aber Du hast doch Kisten mit dynamischer Adresse in Deinem Netz.
Diese Clients müssen 'ihren' ntpd doch finden, dazu müssen sie
entweder seinen Namen kennen oder die IP-Adresse.

Der ntpd selbst antwortet auf alle, die ihn nach der Zeit fragen, das
ist sein Job, also braucht der ntpd seine feste IP.

Wenn Du nicht möchtest, daß er Anfragen von Außen (aka Internet)
beantwortet, schalte halt eine Firewall dazwischen.

Ich habe in meiner Konfiguration nichts gefunden, das den ntpd
irgendwie so einschränkt, daß er von alleine nur Anfragen aus einem
bestimmten Netzwerksegment beanwortet und die andere Anfragen
ignoriert. (Deswegen sind die Dinger auch ein gewisses
Sicherheitsrisiko).


Helga

--
## Content Developer OpenOffice.org: lang/DE
## Office-Suite für Linux, Mac, Windows -- http://de.openoffice.org/
## Werkstatt & Information zu OpenSource -- http://www.eschkitai.de/
## Etikette, nein Danke? -- http://www.suse-etikette.de.vu/

< Previous Next >