Mailinglist Archive: opensuse-de (3756 mails)

< Previous Next >
Re: Systemzeit-Probleme
Hallo Torsten,

"Torsten E." <linux-user@xxxxxxx> writes:

Dieter Kluenter schrieb am Mittwoch, 22. September 2004 17:01:

Hallo,

N'Abend Dieter,

seit zwei Tagen verliert meine Systemzeit ca. 3 Minuten pro
Stunde. Auf dem Host läuft chrony, der mit einem Peer
synchronisiert. Also dürfte die Systemzeit eigentlich nicht von der
Zeit des Peer abweichen. (so weit die Theorie).
[...]
Hat jemand eine Erkärung und einen Rat warum die Systemzeit verliert
und was man dagegen machen kann?

Keine Ahnung!
Aber ist vielleicht die Batterie (Akku) defekt, wird nicht mehr geladen
und braucht nun mehr Strom?
Kannst Du die einfach mal tauschen?

Der Akku war es nicht. habe ich jetzt mal getauscht, sensors sagt:

,----[ Ausgabe von sensors ]
| CPU core: +1.99 V (min = +2.09 V, max = +2.18 V) ALARM
| +2.5V: +1.48 V (min = +2.24 V, max = +2.74 V) ALARM
| I/O: +3.24 V (min = +2.95 V, max = +3.62 V)
| +5V: +4.99 V (min = +4.47 V, max = +5.49 V)
| +12V: +11.92 V (min = +10.79 V, max = +13.18 V)
| CPU Fan: 4500 RPM (min = 3000 RPM, div = 2)
`----

Die Systemzeit-Verzögerung steigert sich, jetzt sind es ca. 10 Minuten
pro Stunde. In einer Kerberos-Umgebung ist das tötlich, bei max. 3
Minuten Zeitabweichung.:-(

Hat noch jemand einen Lösungsansatz?

-Dieter
--
Dieter Klünter | Systemberatung
http://www.dkluenter.de
GPG Key ID:8C183C8622115328


< Previous Next >
Follow Ups