Mailinglist Archive: opensuse-de (3631 mails)

< Previous Next >
AW: VNC mittels SSH tunneln
  • From: <mrv@xxxxxxxxx>
  • Date: Tue, 3 Aug 2004 11:56:07 +0200
  • Message-id: <002101c47940$198215c0$9c640a0a@xxxxxxxxxxxx>
hi!

also wenn ich putty starte und im ersten menü die adresse und port
dings als session speichere, dann kommt immer die login maske der shell.

du sagst unter tunneling soll ich ip UND port angeben.
ok, und gleich darunter gibts "local und remote" was soll man da einstellen?
und der source port?

lg
andreas


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: Raffael Schmid [mailto:raffael.schmid@xxxxxx]
Gesendet: Dienstag, 3. August 2004 11:17
An: Buerbaumer, Christoph
Cc: suse-linux@xxxxxxxx
Betreff: Re: VNC mittels SSH tunneln


Am Di, den 03.08.2004 schrieb Raffael Schmid um 11:10:
Hallo,

das hab ich auch, einfach von der Schule nach Hause...

du musst einfach im Putty unter Tunneling den Port eintragen den er
"tunneln" sollte angeben, und ebenfalls die IP

--EDIT--<

ip UND port natürlich....
und per add übernehmen

auf die du connecten
willst (win-rechner)...

dann connecten
login + pw eingeben

mit wnc auf localhost:0 connecten
pw eingeben und du hast den bildschirm!!

VNC Ports

Ort Port
Desktop 0 5900
Desktop 1 5901
Desktop 2 5902
Desktop 3 5903
... ...


Gruss

Raffael

Am Di, den 03.08.2004 schrieb Buerbaumer, Christoph um 11:01:
Hi!

Ich möchte folgende Konfiguration herstellen:


PrivatPC --> Internet --> Linux -->FirmenPC(Windows)
|-----------SSH----------|
|--------------------VNC------------------|


Will heissen:
PrivatPC ist ein WindowsPC, der mit dem Internet verbunden ist. Mit ihm
komme ich via SSH (z.B. mit putty) schön auf die Linux-Kiste, die ebenfalls
mit dem Internet verbunden ist. Der Linux-PC ist wiederum mit einem kleinem
privaten Netzwerk verbunden. In diesem läuft ein Windows-Rechner mit
VNC-Server. Ich möchte nun von meinem Privat-PC auf den VNC-Server
zugreifen, und zwar über die relativ sichere SSH-Verbindung.
Putty habe ich mir mal angesehen, und festgestellt, dass es da das
Port-Forwarding zum Konfigurieren gibt. Muss ich irgendwas auf der
Linux-Maschine dann einstellen ?

Vielleicht kann mir ja auch wer Links etc. zu diesem Thema übermitteln.




mit freundlichen Gruessen,

Christoph Buerbaumer




--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: suse-linux-help@xxxxxxxx



< Previous Next >
References