Mailinglist Archive: opensuse-de (3631 mails)

< Previous Next >
Re: k3b DVD und verwendbare Rohlinge
  • From: "Boris S." <kaufeverkaufe@xxxxxxx>
  • Date: Tue, 3 Aug 2004 09:06:49 +0200
  • Message-id: <200408030906.50592.kaufeverkaufe@xxxxxxx>
Am Dienstag, 3. August 2004 08:52 schrieb Frank Schulz:
Am Dienstag, 3. August 2004 00:49 schrieb Boris S.:
Nach einem einlegen und nachdem ich was mit k3b auf die Disk ziehen
wollte beschwerte sich das Frontend, dass auf der Disk zu wenig
Platz sei. Das File hatte doch nur 1,1 gig :(.
Denn Diskkontrolleur angeschmissen und siehe da, das Dinge hatte
nur 308,2 MB. SC... .
Im anderen OS kontrolliert ob das wirklich so ist, dem war aber
nicht so. Die Teile haben die korrekte Grösse.

Nun meine Frage, gibt es eine Möglichkeit die an k3b/Backend
übergebene Grösse der Disk zu beeinflussen?
Wenn direkt nein, woher ziehen dann die Programme ihre Weisheit?
Ich weiss nicht ob es stimmt, aber ich glaube mal von einer ID, die
die Grösse der Rohlinge bestimmt, gehört zu haben.

Freue mich schon auf die Erhellung meiner Dunkelheit

Tja, das wird mir wohl nicht gelingen:-)

Ich habe nur festgestellt, dass (zumindes mein Brenner - NEC 1300A)
seeeeeehhhhr wählerisch bei den Rohlingen ist. Ich muss teilweise
sehr auf die Typenangabe schauen. Das kann schon ins Geld gehen.
Langsam würde es sich lohnen einen anderen Brenner zu kaufen, der
nicht so wählerisch ist. :-(

Grummel. Bei den CD-Rohlingen frisst das Ding alles.
Mal ne andere Frage, welche benutzt Du denn?
Ich habe einen LG GSA 4120B. Dass das Ding ausgerechnet diese nicht
frisst erstaunt mich schon ein bisschen.
Werde dann wohl oder übel mal ein paar Marken ausprobieren müssen.


--
CU at the trails

Boris

< Previous Next >
Follow Ups
References