Mailinglist Archive: opensuse-de (4904 mails)

< Previous Next >
Re: K-Mail Fehler? 'Nachricht nach dem Abholen vom Server löschen' funktioniert nicht
  • From: Martin Falley <mailingliste@xxxxxxx>
  • Date: Wed, 5 May 2004 13:38:11 +0200
  • Message-id: <200405051338.11333.mailingliste@xxxxxxx>
Am Dienstag, 4. Mai 2004 23:10 schrieb Matthias Houdek:
> Martin Falley, Dienstag, 4. Mai 2004 12:10:
> > Am Dienstag, 4. Mai 2004 07:14 schrieb Matthias Houdek:
> > > Martin Falley, Dienstag, 4. Mai 2004 02:30:
> > > > Hi Liste
> > > > Ich möchte gerne meine Mails auf dem Mailserver belassen. Aber
> > > > egal, was ich in K-Mail 1.6.2 / KDE 3.2.1 einstelle, löscht das
> > > > Programm meine Mails auf dem Server, seit ich 9.1 installiert
> > > > habe.
> > >
> > > Lt. Betreff soll es nicht funktionieren - und nun klappt es doch?
> > > ;-)
> >
> > Ja, jetzt funktioniert es, dank Gunnars Hinweis (siehe Mail
> > 'X-Message-Number-for-archive: 305017', die ich auf seinen Tip
> > geantwortet habe).
>
> Wieso, du schreibst doch schon ganz oben, dass die Mails auf dem
> Server gelöscht werden.

Ja, nachdem sie abgeholt wurden. Das gerade soll aber hier nicht so sein

[...]
> > Es läuft beides. Scheinbar holt fetchmail die Mails im Hintergrund
> > und übergibt sie an KMail.
>
> Das auf keinen Fall. KMail kann keine Mails annehmen. KMail kann nur
> selbst aktiv werden und Mails abholen. Da gibt es 3 Varianten:
>
> 1. KMail holt die Mails selbst vom Provider (der muss dann in KMail
> eingerichtet werden)
>
> 2. KMail holt die Mails von einem lokalen Mailserver (lokaler POP-
> oder auch IMAP-Daemon, auf Einzelrechnern selten der Fall) oder
>
> 3. KMail holt die Dateien aus einer lokalen Mailbox (unter /var/mail
> bzw. /var/spool/mail)
>
> Bei 2. und 3. muss du einen anderen Weg finden, wie die Mails auf
> deinen Rechner kommen. Das kann z.B. fetchmail sein, das via POP
> regelmäßig dein(e) Postfach(er) beim Provider abfragt.
>
> Welchen Weg nutzt du?

ansich den 2. Weg für die 'normale' Mail und den 1. Weg für ein
IMAP-Postfach bei einem Provider, der das zulässt. Das funktioniert ja
jetzt auch alles wieder so, wie ich es haben will und wie es vorher
war.

>
> > > Wenn du die Mails mit KMail von deinem Mail-Server (z.B.
> > > Provider) abholst, dann sind die KMail-Einstellungen wichtig.
> > > Sollte dort die SuSE 9.1 eine kleine Macke haben, könntest du
> > > auch direkt in der ~/.kde/share/kmailrc editieren.
> >
> > Die Datei gibt es bei mir komischerweise gar nicht :/
>
> ~/.kde ist ein verstecktes Verzeichnis. Da solltest du ggf. unter
> Ansicht etwas ändern, damit du es sehen kannst.

Ich weiß, ich habe die Ansicht schon so eingestellt, daß ich alle
Dateien sehen kann. Trotzdem gibt es diese Datei dort nicht.

>
> > Es gibt dafür aber eine fetchmailrc in dem Verzeichnis, die anders
> > aussieht, als die unter /etc.
>
> Ja, hab ich gerade in einem anderen Thread erläutert, warum das so
> ist.
>
> > > > Gibt es irgendeine Möglichkeit, dieses Verhalten in einer
> > > > Konfigurationsdatei zu ändern?
> > >
> > > Jepp, siehe man fetchmail.
> >
> > Aus der werde ich nicht so recht schlau (zu viele Parameter).
>
> Die .fetchmailrc ist doch fast umgangssprachlich geschrieben und
> damit nahezu selbst erklärend:

Die .fetchmailc verstehe ich ja auch, aber 'man fetchmail' ist mir
einfach zu kryptisch.

>
> poll post.provider.tld with protokoll POP
>
> user "mein.postfach" with password "geheim" is "lokalerName" here
> user "anderes.postfach" with password "nix" is "andererUser" here
>
> So schön wünschte ich mir alle Einstellungen *g*.

ich auch.. ;)

Gruß
Martin
--
Mach' mal Urlaub
http://www.ungarnurlaub.de



< Previous Next >
Follow Ups