Mailinglist Archive: opensuse-de (4904 mails)

< Previous Next >
Re: Problem mit Namensauflösung auf Seitendes DNS...
  • From: Helga Fischer <Azula@xxxxxx>
  • Date: Mon, 3 May 2004 13:22:08 +0200
  • Message-id: <200405031322.08146@xxxxxxxxxxxxxxxx>
Hallo Bernd,

Am Montag Mai 3 2004 11:19 schrieb Bernd Tannenbaum:
> Am Montag, 3. Mai 2004 11:07 schrieb Stephan Huber:
> > Bei mir funktioniert es jedoch auch nicht, wenn ich gar nicht
> > eingewählt bin...
> >
> > Schon komisch - für meine beiden anderen Rechner im LAN
> > funktioniert die Namensauflösung über meinen DNS - nur der
> > andere Weg, also z.B. ein ping von meinem Nameserver auf einen
> > anderen Rechner im LAN funktioniert nicht.
>
> Nur ein Schuß ins Blaue:
> Hat der DNS seine "offizielle" Adresse auf eth0 und die "interne"
> auf eth1, so das er den Ping standardmäßig ins "falsche" Netz
> schickt?

Doofe Frage, wie steure ich das?

Ich hab' nämlich jetzt erst entdeckt, daß meine Rechner im Intranet
auch ohne eigenen DNS auskommen, wenn als DNS die Karte des
Rechners, der am DSL-Modem hängt, die nach _innen_ zeigt.

Meinen DNS habe ich aber so eingestellt, daß er an beiden Adressen
horcht (named.conf). Wie's aussieht, fehlt mir hier ein
grundlegendes Verständnis für die Technik.

Anpingen kann ich nur die IP, die nach innen zeigt, obwohl alle
Rechner durchaus ins Internet kommen. Den Weg finden sie auch ohne
ping.


Helga

--
## Content Developer OpenOffice.org: lang/DE
## Office-Suite für Linux, Mac, Windows -- http://de.openoffice.org/
## Werkstatt & Information zu OpenSource -- http://www.eschkitai.de/
## Etikette, nein Danke? -- http://www.suse-etikette.de.vu/

< Previous Next >