Mailinglist Archive: opensuse-de (4172 mails)

< Previous Next >
Re: Samba Drucker -> log Datei / Samba Tutorial
  • From: Karl Sinn <news@xxxxxxxxxxxx>
  • Date: Sat, 13 Mar 2004 18:21:29 +0100
  • Message-id: <200403131821.29025.news@xxxxxxxxxxxx>
Hallo Matthias,

Am Samstag, 13. März 2004 10:42 schrieb Matthias Houdek:
> Tja, hier fehlt der eigentliche Print-Befehl (hat da swat einen Bug?).
>
> print command = lpr -PDRUCKER %s -o raw -r
> ^^^^^^^
> Anstelle von DRUCKER muss hier der CUPS-Name deines Druckers stehen
> (vermutlich styluscolor680). Nach dem "P" _kein_ Leerzeichen!
>
> Und wenn du die Drucker-Warteschlange von Windows aus sehen und ggf.
> bearbeiten können willst, schaden die beiden Befehle auch nicht:
>
> lpq command = lpq -PDRUCKER
> lprm command = lprm -PDRUCKER %j
>

In swat werden die Einträge angezeigt, allerdings erscheinen sie nicht in der
smb.conf. Ich dachte das liegt daran, dass das der Defaultwert ist.

Der genaue Eintrag ist:

print command = lpr -r -P%p %s
lpq command = lpq -P%p
lprm command = lprm -P%p %j

ist das OK? Oder soll ich das ändern, bzw. explicit eintragen?

In einer anderen Mail schreibst Du, dass man nicht unbedingt über samba gehen
muss um von Windows aus zu drucken. Der andere Rechner ist ein WinXP Rechner.
Funktioniert das? Und wenn ja: Wie?

Gruss
Karl

< Previous Next >
Follow Ups