Mailinglist Archive: opensuse-de (4172 mails)

< Previous Next >
Re: Rechner bleibt hängen
  • From: Kilian Kluge <kilian@xxxxxxxxxxxxx>
  • Date: Wed, 10 Mar 2004 15:07:10 +0100
  • Message-id: <200403101507.12286.kilian@xxxxxxxxxxxxx>
-----BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-----
Hash: SHA1

> memtest ist doch: Von der ersten CD booten und memtest auswählen,
> oder?

Hauptsache memtest!

> Wenn ja, dann habe ich das heute probiert. Dabei ist der Rechner
> dann auch hängen geblieben. Weist das auf ein Prob mit RAM hin?
> Ja, oder?

Ja! Irgendwelche Meldungen? LogEintraäge (leider k.A. wo die memtest
logs liegen, wenn es die überhaupt gibt...)

> > Sonst vielleicht noch ein Blick ins BIOS falls es eines sein
> > sollte mit dem man die Rechnerleistung z.B 'tunen' kann. In
> > dem Fall die Werte auf sicheren Default zurücksetzen und
> > kontrollieren ob nichts verkonfiguriert ist.
>
> Im BIOS wurde noch nie etwas verstellt. Abgesehen von der
> Bootreihenfolge. Aber daran kann es ja nicht liegen. Denke ich!

Eigentlich nicht...

> Ach, nochwas. Heute ist das Ding, abgesehen von memtest _nur_
> einmal hängen geblieben.
>
> Ich vermute mal, dass es tatsächlich mit dem RAM zu tun hat. Denn
> bei der 8.2 lief als Desktop zwar Gnome, aber als MUA (läuft
> ständig auf dem Rechner) KMail. Jetzt mit der 9.0 läuft Balsa.
>
> Da Balsa ja weitaus weniger Resourcen frisst, als KMail, dürfte
> das ja ein weiterer Hinweis sein. Behaupte ich mal so, in meinem
> jugendlichen Wahn. ;-)

Ja, also mit 95% Wahrscheinlichkeit liegt's am RAM... Kannst du mal
die Speicherriegel austauschen?

MfG
Kilian
-----BEGIN PGP SIGNATURE-----
Version: GnuPG v1.2.2 (GNU/Linux)

iD8DBQFATyEOhuZOt9mSUIYRAi1vAJ9ZXT4YNXUmte9HPvoNMqlI/rG0BwCfafeo
EpbPHZ66h/IscG5KKzIdHPM=
=pdpD
-----END PGP SIGNATURE-----

< Previous Next >
Follow Ups