Mailinglist Archive: opensuse-de (4664 mails)

< Previous Next >
Re: Update Suse 8.2 auf 9.0
  • From: Jochen Rechsteiner <jochen.rechsteiner@xxxxxxxx>
  • Date: Fri, 13 Feb 2004 23:52:49 +0100
  • Message-id: <200402132352.49828.jochen.rechsteiner@xxxxxxxx>
Ja alles klar. Danke für den Weg denn du mir aufgezeigt hast.

Cu

Jochen

Am Freitag, 13. Februar 2004 23:19 schrieb Thomas Hertweck:
> Jochen Rechsteiner wrote:
> > Gerne werde ich in zukunft ordentlich quoten.
>
> Sieht irgendwie nicht so aus. Du produzierst noch immer TOFU!
>
> > Warum? Warum kaufst du ein neues Auto oder TV.
>
> Ich kaufe neue Geraete, wenn die alten nicht mehr das tun, was ich
> von ihnen erwarte. Ich habe auch eine SuSE 8.2, und ich habe nicht
> so den Sinn gesehen, auf eine 9.0 upzudaten; schon gar nicht, wenn
> das System gebraucht wird, was bei Dir wohl der Fall war (siehe Dein
> Kommentar zu Windows). Die 8.2 und die 9.0 unterscheiden sich ja nun
> nicht wirklich grossartig - da wuerde ich es mir schon genau
> ueberlegen, ob ich (anscheinend ohne Backup) ein Upgrade
> durchfuehren wuerde.
>
> > Weil ich
> >
> > a) Suse 9.0 mir anschauen wollte
> >
> > b) keine Neuinstallation(Zeitgründen) durchführen wollte.
>
> Nur so als Tip fuers naechste Mal: Wenn Du Dir eine neue SuSE
> Version einfach mal anschauen willst (das kann man natuerlich gerne
> tun), dann installiere sie parallel zur alten Version -
> Festplattenplatz sollte ja heutzutage nicht mehr so die Rolle
> spielen. So hast Du dann auch immer ein funktionierendes Linux
> System parat und musst nicht auf Windows ausweichen, um zu arbeiten.
> Und wenn dann die neue Version wirklich funktioniert, dann kannst Du
> ja komplett von der alten zur neuen Version migrieren und dann die
> freiwerdende Partition wieder fuer die naechste Version zum Testen
> nutzen, usw.
>
> Gruesse,
> Th.


< Previous Next >