Mailinglist Archive: opensuse-de (4664 mails)

< Previous Next >
Re: SuSE8.1 Kernel 2.4.23 - wie Kernel updaten?
  • From: David Haller <david@xxxxxxxxxx>
  • Date: Mon, 9 Feb 2004 14:40:39 +0100
  • Message-id: <20040209134039.GB15396@xxxxxxxxxxxxxxxxxx>
Hallo,

Am Mon, 09 Feb 2004, André Schneider schrieb:
>> config.gz bezieht sich auf /proc/config.gz und liegt generell
>> nur im RAM vor, wenn der entsprechende patch (wie bei SuSE)
>> drin ist. Mach doch mal ein 'zless /proc/config.gz'.
>
>t130:~ # zless /proc/config.gz
>------> /proc/config.gz <------
>gzip: /proc/config.gz: No such file or directory
>
>> Und mit dem Kernelbacken -- naja, irgendwann muss man ja mal
>> damit anfangen, oder? Lies mal
>>
>> http://www.thomashertweck.de/kernel24.html
>
>Hatte ich ja schon angefangen zu lesen, aber beim Punkt "Klonen einer
>existierenden Kernelkonfiguration" stoße ich eben auf das Problem, dass ich
>keine Config meines derzeitigen Kernels habe und es ist dummerweise auch
>kein SuSE Kernel.

Ah. Hast du schon in /boot/ geschaut, ob da nicht ne .config oder
config ist? Ist aber schon komisch, SuSE 8.1(?) und kein SuSE-Kernel?

>> Wenn man nicht gross an den Einstellungen schrauben will,
>> dann ist das kompilieren eines eigenen Kernels nicht
>> sonderlich schwierig. Man muss eben sorgfaeltig arbeiten
>> (folge auch die Links im o.g. zu meinem Multikernel-HOWTO,
>> damit kann man weitgehend gefahrlos testen).
>
>Naja, ich kann die Kiste aber überhaupt nicht mehr Booten wenn der Kernel
>nicht passt!
>So gesehen muss es klappen.

[hab die anderen Mails schon gelesen]

Aehm, wenn du nur per ssh Zugriff hast, dann solltest du einen
fertigen 2.4.24er oder gepatchten 2.4.23er Kernel von der verwendeten
Distri einspielen.

-dnh

--
Documentation: Cryptic, lacking, erroneous. Pick any three.

< Previous Next >