Mailinglist Archive: opensuse-de (4664 mails)

< Previous Next >
Re: Ist man schon "Schlau", wenn man ":help" in vim findet? (war "Re: vi - Sprung zum Zeilenende")
  • From: Thorsten Haude <linux@xxxxxxxxxxxxxx>
  • Date: Sun, 8 Feb 2004 11:14:32 +0100
  • Message-id: <20040208101432.GA1410@xxxxxxxxxxxxxxx>
Moin,

* Henning Hucke wrote (2004-02-08 00:31):
>*** Thorsten Haude (linux@xxxxxxxxxxxxxx) schrieb am Feb 7, 2004 in suse-linux:
>> * Henning Hucke wrote (2004-02-07 20:07):
>> >vi +':help 03.2'
>>
>> >Was war daran jetzt so aberwitzig schwierig?
>>
>> Mußt Du das wirklich fragen?
>
>Ja! Ich _will_ - und ich _will_ selten etwas - es jetzt wissen!

Ok, versuchen wir's.


>Ich _will_ wissen, was für einen Menschen, der offenbar inzwischen
>_mehrere_ Files mit vim editiert hat, so Schierig daran war, auf
>":help" zu kommen

Diese Art, an Hilfe zu kommen ist sehr ungewöhnlich. Zunächst mal muß
man damit klarkommen, daß es einen Eingabemodus und einen Befehlsmodus
gibt. Das ist schlicht unpraktisch, vor allem aber etwas, daß man
gründlich verstehen muß bevor es einem in Fleich und Blut übergegangen
ist. Ich benutze vi seit Jahren mehrmals in der Woche und habe es
immer noch nicht gegrokt (oder ich verfalle auf panisches Hämmern auf
die Esc-Taste).

Als nächsten Schritt muß man darauf kommen, daß die Hilfe nicht über
ein obskures Tastenkürzel angeboten wird, sondern über ein tatsächlich
lesbares Wort.

Insgesamt ist das eben nur dann offensichtlich, wenn man einige Jahre
Zeit hatte, sich an die Marotten dieses Editor zu gewöhnen. Alle
anderen freuen sich schon, wenn sie die Tastenkombination kennen, mit
der man zum Zeilenende springen kann.


Ich habe übrigens auch Deine kondensierte Version (vi +':help 03.2')
kommentiert. Die beschreibt nämlich recht gut das Problem, weil sie
zwar extrem zielführend ist, aber eben auch extrem kryptisch.


>Ich werde hier immer angemacht, dass ich die Leute zu rauh anfasse
>aber wenn ich mal nachfrage bekomme ich schlichtweg entweder keine
>Antwort oder jene, dass man da irgendwie wohl nicht die richtige Ruhe
>hatte, solche Sachen richtig durchzulesen. _Das_ _ist_ _kein_
>_Argument_! Ganz zu schweigen davon, dass man ewig auf die Liste
>angewiesen sein wird, wenn man schon bei solch einfachen Sachen
>scheitert.

Da bin ich völlig dakor.


Thorsten
--
Rarely do we find people who willingly engage in hard, solid thinking.
There is an almost universal quest for easy answers and half-baked
solutions. Nothing pains some people more than having to think.
- Martin Luther King
< Previous Next >