Mailinglist Archive: opensuse-de (4172 mails)

< Previous Next >
RE: Eigenen Installationsserver, welche Struktur?
  • From: "A.Loesch" <suseliste@xxxxxxxxx>
  • Date: Tue, 30 Dec 2003 11:49:00 +0100
  • Message-id: <!~!UENERkVCMDkAAQACAAAAAAAAAAAAAAAAABgAAAAAAAAA6jiGSu9J1BGaQQCArahI3YKXAAAQAAAAnB51+IkSx06Eh9y01DK10AEAAAAA@xxxxxxxxx>
Hallo Tobias,

> Eine kleine Zwischenfrage: wenn Du einen gemieteten Webserver (im
> Internet?) nutzen willst, dann verstehe ich nicht, warum es
> die normalen Mirrors von SuSE im Internet nicht tun?

Ist ein kleines Missverständnis :)

Ich zitier noch mal aus meiner ersten Frage:

<quote>
Ich würde gerne für eine Reihe von Suse-9-Rechnern ein gemeinsamses
Installations-Repository für zusätzliche (eigene) Software auf einem http
Server einrichten. Das Soll dann als HTTP-Quelle in YAST eingebunden
werden, so dass man über Software installieren die eigenen Pakete
hinzufügen kann.
</quote>

Ich will auf verschiedene Suse-Rechner eigene Software oder Sachen die ich
als Tgz-Source-Paket aus dem Netz habe verteilen. Die Nutzer dieser
Rechner können zumindest ein Yast-Update benutzen, ein make, make install
kann ich denen nicht zumuten....

Daher eine zusätzliche Quelle für meinen eigenen Kram und wenn ich da eine
neue Version habe, soll die über das YOU aktualisiert werden.

Andreas



< Previous Next >
References